Schlagenwerth holt Bronzemedaille bei Leichtathletik-DM

Von Dirk Rodenbusch /Borkener Zeitung

Für die Heidenerin Anna Schlagenwerth standen am Wochenende in Rostock die deutschen Jugendmeisterschaften in der Leichtathletik an. Die 15-jährige kehrte mit einer Medaille nach Hause zurück.

Schlagenwerth holt Bronzemedaille bei Leichtathletik-DM

Anna Schlagenwerth belegte bei der Jugend-DM Rang drei über die 400 Meter Hürden.

HEIDEN. Erfolgreich gingen für Anna Schlagenwerth in Rostock die deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten über die Bühne. Die 15-jährige Heidenerin im Trikot des TV Gladbeck ging in der weiblichen U18 über 400 Meter Hürden an den Start und absolvierte die Stadionrunde als Viertschnellste und verbesserte dabei zum wiederholten Male in dieser Saison ihre persönliche Bestzeit auf ausgezeichnete 61,21 Sekunden.

Nach drei Westfalenmeistertiteln (100 Meter Hürden, 200 Meter, 400 Meter Hürden) und zwei NRW-Meistertiteln (400 Meter Hürden, 4x100 Meter) in dieser Saison war dies der vorläufige Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere.

Im Anschluss wurde Anna von DLV-Nachwuchsbundestrainer Heiner Preute für die Jugendnationalmannschaft vorgeschlagen. Eine endgültige Kadernominierung findet jedoch erst im September statt.

Bronze mit Staffel

Noch ein weiteres Highlight sollte für die Schülerin des Borkener Gymnasiums Remigianum am Meisterschaftssonntag in Rostock hinzukommen. Mit der weiblichen U20 Staffel des TV Gladbeck gelang es Anna über 4x100m die Saison mit Edelmetall zu krönen. Nur eine hundertstel Sekunde fehlte dem Gladbecker Quartett, das Kira Lipperheide, Neele Schuten und Lena Böhmer komplettierte, zu Silber. Dennoch war der Jubel nach dem Gewinn der Bronzemedaille riesengroß.

Und die Freude über ein wenig trainingsfrei. „Jetzt mache ich erst einmal vier Wochen Pause, ehe die Vorbereitung auf die Hallensaison losgeht“, so Anna Schlagenwerth, die vor ihrem Wechsel bei der Heidener Viktoria aktiv war.