VelenFREI

Velen: Bei Besuchen der Rathäuser gilt die 3G-Regel

Geänderte Zutrittsregeln

Dienstag, 18. Januar 2022 - 18:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

In den Rathäusern des Stadt Velen gelten ab Donnerstag, 20. Januar, geänderte Zutrittsregeln. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Für Besuche in den Rathäusern müssen Bürger dann die 3G-Regel einhalten.

Foto: BZ-Archiv

+++Symbolbild+++

VELEN/RAMSDORF. Diese Anpassung solle sicherstellen, dass die Stadtverwaltung ihre Aufgaben weiterhin erfüllen kann, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus in Velen. Hintergrund seien die Infektionszahlen, die derzeitig sehr stark ansteigen.

Nachweis vorlegen

Besucher müssen ab Donnerstag, 20. Januar, einen Nachweis vorlegen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind: Der Impfstatus, der in Papierform oder auch digital nachgewiesen werden kann, oder auch der Genesenenstatus, der maximal sind beim Besuch unaufgefordert den jeweiligen Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung in den Rathäusern vorzulegen. Alternativ könne das negative Testergebnis einer offiziellen Schnellteststelle (maximal 24 Stunden alt) oder eines PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt gezeigt werden.

Sofern sich Besucher aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, müsse ein negatives Testergebnis (Schnellteststelle) vorgelegt werden, ergänzt die Stadt. Die Vorlage eines Selbsttestes reiche als Nachweis nicht.