Velen

UWG und SPD springen vom Nahwärme-Zug ab

Energiekonzept für den Bereich Musekamp

Samstag, 1. Oktober 2022 - 08:00 Uhr

von Lars Johann-Krone

Prognosen abzugeben, wie das Baugebiet Musekamp in Ramsdorf einmal mit Wärme versorgt werden soll, ist schwierig. Die Fraktionen von UWG und SPD machten in der Sitzung des Stadtrats deutlich, dass sie den Weg, Kalte Nahwärme anzubieten, nicht mehr mitgehen möchten. Mit den Stimmen elf Stimmen der CDU und drei Stimmen der Grünen wurde die Verwaltung dennoch beauftragt, das Konzept der kalten Nahwärme weiterzuentwickeln. Die Grünen stellten aber die Berechnungen und Schlüsse infrage, die die Stadtwerke Borken in vergangenen Sitzungen zum Thema präsentierten.

Foto: Lars Johann-Krone

Auf dieser Wiese an der Weseker Straße in Ramsdorf soll bald ein Wohngebiet entstehen. Im Stadtrat ist über die mögliche Wärmeversorgung gesprochen worden.

RAMSDORF. Heiner Bißlich (Grüne) sagte, dass Richard Löttert, sachkundiger Bürger seiner Fraktion, bei der Berechnung für die Wärmeversorgung für den Bereich Musekamp zu einem anderen Ergebnis gekommen sei. Demnach sei die Kalte Nahwärme für die Bauwilligen nicht die günstigste Variante. Details na...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.