Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
11°/24°
Velen

Recyclingbetrieb in Velen brennt

Im Berufsverkehr sollte Velen gemieden werden

Dienstag, 16. April 2019 - 08:30 Uhr

von Christiane Göke

[Update 9.30 Uhr] In der Nacht zu Dienstag hat es im Velener Gewerbegebiet an der Industriestraße auf dem Gelände eines Recyclingbetriebs gebrannt. Die Feuerwehr Velen erhielt Unterstützung durch andere Wehren. Diese waren bis etwa 9 Uhr mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Foto: Johann-Krone

Die Drehleiter aus Borken ist zur Unterstützung vor Ort.

VELEN. Die Feuerwehr warnte in der Nacht auf Dienstag die Bewohner von Velen und Ramsdorf vor einer Geruchsbelästigung: Fenster und Türen sollten geschlossen werden, nachdem ein Brand auf einem Recyclinghof ausgebrochen war. Die Warnung wurde über die Warn-App Nina verbreitet.

Der Brand brach gegen 22 Uhr am Montagabend aus. Die ersten Einsatzkräfte waren ab 22.03 Uhr im Einsatz. Paul Vilain, Stadtbrandinspektor, berichtet vor Ort, dass die Feuerwehr zunächst nur eine leichte Rauchentwicklung gesehen hatte. Mithilfe eines Baggers der Entsorgungsfirma wurde der Restmüll auseinandergezogen. Durch den Sauerstoff, der dann an das Feuer gelangt ist, sei der Brand richtig ausgebrochen schilderte Vilain.

Durch die schnelle Entwicklung sei der Löschzug Ramsdorf nachalarmiert worden. Mit 60 Einsatzkräften war die Freiwillige Feuerwehr Velen vor Ort und bekämpfte das Feuer. Gegen 1 Uhr traf der Messzug des Kreises Borken ein, der die starke Rauchentwicklung beobachtete und die Inhaltsstoffe in der Luft an unterschiedlichen Stellen in Velen überprüfte.

Brand auf Recyclinghof bei Velen

Gegen 3 Uhr sei dann die Entscheidung gefallen, über die Warn-App Nina die Benachrichtigung auszugeben, dass die Fenster und Türen geschlossen und Klimaanlagen ausgeschaltet werden sollen.

Seit 5 Uhr erhielten die Velener und Ramsdorfer Einsatzkräfte Hilfe durch die Kreisbereitschaft-Mitte. Die Freiwilligen Feuerwehren Gescher, Vreden, Stadtlohn, der Löschzug Südlohn kamen zur Unterstützung. Zudem wurden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Raesfeld angefordert, da Velen, das Mitglied der Kreisbereitschaft-Mitte ist, bereits vor Ort war.

Laut Vilain haben etwa 1500 Kubikmeter Restmüll gebrannt. Die Feuerwehr ist aktuell mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

9.14 Uhr: Die L581 ist wieder frei.

Rückblende

Exakt vor einem Jahr hat es den Großbrand bei Borchers gegeben. Damals fing ebenfalls Müll Feuer. Die Feuerwehr war dort fast 48 Stunden im Einsatz.

Hier geht es zu unseren Live-Tickern, die wir damals gefüllt haben: Großbrand bei Borchers und Großbrand bei Borchers: Der Tag danach.

Großbrand bei Borchers


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.