Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
13°/26°
Velen

Jugendliche pilgern mit dem Rad

Pfarrgemeinde plant Tour an die Ostsee

Mittwoch, 12. September 2018 - 15:21 Uhr

von Borkener Zeitung

Mit dem Fahrrad bis an die Ostsee wollen im kommenden Sommer junge Menschen von Velen aus radeln. Die Pfarrgemeinde bietet eine Jugendpilgertour an, zu der man sich anmelden kann.

Foto: pd

Zum dritten Mal kam das Organisationsteam der Fahrrad-Pilgertour bereits zusammen (v.l.): Luise Böing, Andrea Lederle, Karsten Wiesweg, Steffen Ketteler, Lisa Grote, Jürgen Schulze Herding und Jannik Dowe.

VELEN (pd/ljk). Mit dem Fahrrad von Velen über Hamburg an die Ostsee. So sieht die grobe Route für die Jugendpilgertour 2019 der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul aus. Das Organisationsteam steckt bereits seit längerem in den Planungen.

Anzeige

Vom 13. bis 20. Juli soll die Pilgertour für Menschen zwischen 15 und 25 Jahren stattfinden. Die Tagesetappen von rund 70 Kilometern seien eine sportliche Herausforderung, aber gut zu schaffen, sagt Pastoralreferent Jürgen Schulze Herding, Mitglied des Organisationsteams, das sich in der vergangenen Woche bereits zum dritten Mal getroffen hat.

Übernachtungen in Pfarrheimen

222 Euro soll die Tour kosten. „Alle Übernachtungsorte sind schon gebucht“, erklärt Schulze Herding. Die Gruppe kommt in Pfarrheimen mit benachbarten Freibädern, einem Hostel in Hamburg und ein Heu-Hotel in der Nähe der Steilküste an der Ostsee unter. Zurück geht es mit dem Bus. Essen und Getränke sowie das Programm und der Gepäcktransport sind in den Kosten enthalten.

In Hamburg soll es einen Tag zur freien Verfügung geben. In Niendorf (Ostsee) besteht am Ende der Pilgertour die Gelegenheit zum Baden in der Ostsee. Schon 2014 wurde eine Jugendpilgertour mit dem gleichen Ziel angeboten. „Die Anmeldezahl von jungen Menschen übertraf alle Erwartungen, so dass nun eine Neuauflage stattfindet“, sagt Jürgen Schulze Herding.

Regelmäßige Gebetszeiten

Auch Gebetszeiten gehörten zur Tour: morgens ein kurzes, jugendgemäßes Morgengebet, abends zum „Runterkommen“ ein Taizé-Gebet mit vielen Lichtern, Zeiten der Stille und ruhigen Gesängen. „Es geht für die Teilnehmer um eine Selbsterfahrung, an die Grenzen zu gehen. Es geht darum, das Gemeinschaftsgefühl zu erleben und um spirituelle Erfahrungen“, erklärt Jürgen Schulze Herding.

Thematisch bewegen sich die jungen Pilger auf den Spuren der sogenannten Lübecker Märtyrer. Mitten in der Nazi-Zeit machten drei katholische Kapläne und ein evangelischer Pastor erfolgreich ihre eigene christliche Jugendarbeit, in bewusster Abgrenzung zu den rassistischen Werten der Nationalsozialisten. Sie gingen dafür sogar in den Tod.

Anmeldungen nimmt Pastoralreferent JürgenSchulze Herding entgegen unter Tel. 02863/4559 oder per E-Mail an schulzeherding@online.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.