Velen

„Es geht uns um die Gleichstellung“

BZ-Interview mit Barbara Richter-Hoffschlag zu den Forderungen von Maria 2.0

Montag, 22. Februar 2021 - 19:07 Uhr

von Lars Johann-Krone

Bei Martin Luther waren es 95 Thesen, die er an die Tür der Wittenberger Schlosskirche genagelt haben soll. Er prangerte den zunehmenden Ablasshandel an und setzte im 16. Jahrhundert einiges in Bewegung. Barbara Richter-Hoffschlag heftete am vergangenen Samstag Zettel an die Türen der Velener St.-Andreas-Kirche. Bei der Sprecherin der örtlichen kfd stehen zwar nur sieben Thesen auf den Zetteln. Auf Veränderung in der Kirche hoffen allerdings auch Richter-Hoffschlag und ihre Mitstreiterinnen in der kfd und der Bewegung Maria 2.0. BZ-Redakteur Lars Johann-Krone sprach mit der Velenerin.

Foto: pd

Barbara Richter-Hoffschlag engagiert sich bei der Reformbewegung Maria 2.0. Sie klebte am Samstag Forderungen an die Türen der St.-Andreas-Kirche in Velen.

VELEN.Frau Richter-Hoffschlag, ich frage zunächst mal ganz einfach: Warum haben Sie die Zettel an die Kirchentür geklebt?Richter-Hoffschlag: Weil wir Frauen, unterstützt durch den Verband und die Bewegung Maria 2.0, unsere Anliegen so sichtbar machen und endlich nach vorne bringen wollen. Es geht u...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten