„Durchblick“ in Velen zerstört

Von Borkener Zeitung / pd

Der Durchblick, der auf die alte Pfarrkirche in Velen hinweist, muss nun wohl bald erneuert werden: Bislang Unbekannte haben Risse im Glas hinterlassen.

„Durchblick“ in Velen zerstört

Der Velener Durchblick, der auf die alte Pfarrkirche in Velen hinweist, ist beschädigt worden.

VELEN. 2013 sind die sogenannten „Durchblicke“ in Velen aufgestellt worden. Im November 2017 haben sie eine neue Beschriftung erhalten. Der Durchblick, der auf die alte Pfarrkirche in Velen hinweist, muss nun wohl bald erneuert werden. Auf bislang unbekannte Weise ist der Durchblick an der Ramsdorfer Straße in dieser Woche beschädigt worden. Die Scheibe hat etliche Sprünge, so dass ein Lesen nicht mehr möglich ist.

Dokumentation der Bebauung

Eine alte Bleistiftzeichnung des gräflichen Baumeisters Caspar Görke ist auf dem Durchblick an der Kirche zu sehen. Die Zeichnung aus dem Jahr 1846 zeigt die alte Pfarrkirche. Der zweite Velener „Durchblick“ steht in der Nähe der Kreuzung Ramsdorfer Straße und Coesfelder Straße. Er dokumentiert die Bebauung an dieser Stelle in den 1950er Jahren. Auf dem historischen Foto ist das Verwaltungsgebäude der Velener Textilwerke zu erkennen.