Velen

Bewährungsstrafe für Hitlergruß

41-Jähriger verurteilt

Freitag, 16. April 2021 - 08:00 Uhr

von Hubert Gehling

Eine dreimonatige Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wird, hat ein 41-jähriger Bocholter in dieser Woche erhalten. Er hatte am 17. Juni vergangenen Jahres in der Schulstraße in Velen zweimal die Hand zum Hitlergruß gehoben und diesen auch zweimal laut gebrüllt. Dafür verurteilte ihn der Richter am Amtsgericht. Die Anklage warf dem Mann vor, eine Straftat, die als „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ bezeichnet wird, begangen zu haben.

Eine Bewährungsstrafe erhielt ein 41-Jähriger, der in Velen den Hitlergruß gebrüllt hatte.

VELEN/BORKEN Ziemlich kleinlaut und unter Tränen gestand der Angeklagte während der Verhandlung die Tat. „Meine damalige Freundin hat mich rausgeschmissen und meine Koffer auf die Straße geschmissen“, ließ er sich schon früh ein. Er wolle das zugeben, die Vernehmung der beiden anwesenden Zeugen der...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten