Velen

Bekommt Velen einen Klimaexperten?

Bürgermeisterin plädiert eher dafür, Wissen einzukaufen

Donnerstag, 18. Februar 2021 - 08:00 Uhr

von Lars Johann-Krone

Der Klimaschutz soll in Velen einen größeren Stellenwert erhalten. Die Politik vor Ort hat das schon mit ihrer Entscheidung bekräftigt, das Klima-Budget im Haushalt für dieses Jahr mit 200.000 Euro auszustatten. Eine Frage, um die sich vermutlich in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz einiges drehen wird, ist die, ob die Stadt die Stelle eines Klimaschutzmanagers schaffen soll oder nicht.

Foto: pixabay

Erneuerbare Energien und Artenvielfalt sind Dinge, mit denen sich ein Klimaschutzmanager auseinandersetzt. Die Entsiegelung von Boden, die Art, wie Wohngebiete gestaltet werden, könnten andere sein. In Velen steht die Diskussion an, ob eine Stelle dafür geschaffen wird.

VELEN/RAMSDORF. Einen entsprechenden Studiengang speziell für Klimaschutzmanager gibt es in Deutschland noch nicht. Viele Klimaschutzmanager, die bei Kommunen tätig sind, haben einen naturwissenschaftlichen Studienabschluss oder kommen aus der Öffentlichkeitsarbeit.Dominik Tebbe ist Klimaschutzmana...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten