Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
9°/12°
Reken

Wirtschaftsweg zwischen Frankenstraße und Mühlenweg befestigt

Verbindung für Wanderer und Radfahrer

Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 16:00 Uhr

von Tim Schulze / pd

Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Reken haben den Wirtschaftsweg zwischen der Frankenstraße und dem Mühlenweg für Radfahrer und Wanderer befestigt. Die neue Verbindung soll zur Forcierung des Radfahrverkehrs und infolgedessen zu einer Reduzierung des Autoverkehrs beitragen.

Foto: pd

Der Wirtschaftsweg zwischen der Frankenstraße und Mühlenweg wurde befestigt.

BAHNHOF REKEN. Der Bauhof der Gemeinde Reken hat inzwischen den Wirtschaftsweg, der die Frankenstraße in Bahnhof Reken und den Mühlenweg in Klein Reken verbindet, für Wanderer und Radfahrer befestigt. Darauf weist die Gemeinde-Verwaltung in einer Mitteilung hin. Der Weg könne ab sofort genutzt werden.

Autoverkehr reduzieren

Wie die BZ berichtete, hatte der Rekener Gemeinderat vor etwas weniger als einem Monag die Befestigung des Weges einstimmig beschlossen. Die Politiker stellten auf Vorschlag der Verwaltung 40.000 Euro im laufenden Haushaltsjahr überplanmäßig bereit, damit das Vorhaben möglichst schnell umgesetzt werden kann. Die Befestigung des Weges übernahm anschließend der Bauhof der Gemeinde in Eigenleistung. Die 40.000 Euro benötigte die Gemeinde Reken für den Kauf von Baumaterial und die Anmietung von Baumaschinen, so die Sitzungsvorlage.

Die neue, rund 750 Meter lange Verbindung solle zur Forcierung des Radfahrverkehrs und infolgedessen zu einer Reduzierung des Autoverkehrs beitragen, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde. Das ausgeschilderte Wegesystem zweigt in südlicher Richtung von der Bahnhof Rekener Frankenstraße neben dem FS-Reitzentrum ab. Es stellt einen Anschluss an die überregionale Bahn-Land-Lust-Radroute sowie die Naturpark-Hohe-Mark-Route her, die in südlicher Richtung auf dem asphaltierten Mühlenweg verlaufen.

Durchfahrt für Pkw verboten

Die Breite des Weges beträgt 2,30 bis 3 Meter. Als Unterbau wurde Recycling-Material in einer Stärke von zehn Zentimetern unterhalb einer Hartkalksteinschicht und einer Dolomit-Sanddecke eingebaut. Der Streckenabschnitt, der um einen Streifen für Reiter und für landwirtschaftliche Fahrzeuge ergänzt wurde, gewährt Radfahrern den Anschluss an die Rote Route der 5-Herzen-Tour.

Die Gemeinde Reken weist darauf hin, dass Autofahrer den Weg nicht für den Durchgangsverkehr nutzen dürfen. Die Bauhof-Mitarbeiter hätten Poller installiert, die eine Durchfahrt mit dem Pkw verhindern.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.