RekenFREI

Westenergie und Gemeinde Reken pflanzen Klimabäume

Fünf Baumarten für das Klima

Mittwoch, 24. November 2021 - 15:42 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Das Energieunternehmen Westenergie und die Gemeinde Reken haben zehn klimaresistente Bäume gepflanzt. Sie sollen das Ortsbild verschönern und für eine Verbesserung der Lebensqualität sorgen.

Foto: pd

Haben Klimabäume für Reken gepflanzt (v.l.): Stefanie Röttgers (Bürgermeisterbüro), Laura Tepaße (Kommunalmanagerin bei Westenergie) und Jörg Mecking (Leiter Bauhof).

MARIA VEEN. Das Energieunternehmen Westenergie und die Gemeinde Reken haben zehn klimaresistente Bäume gepflanzt. Jörg Mecking, der Leiter des Bauhofs, Stefanie Röttgers vom Bürgermeisterbüro und Westenergie-Kommunalmanagerin Laura Tepaße haben sich dazu am Birkhuhnweg in Maria Veen getroffen. Das Pflanzen ist Teil der West-energie-Aktion „1000 Klimabäume für unsere Kommunen“, die sich über das Versorgungsgebiet des Unternehmens erstreckt.

Stressresistente Baumarten

Die Bäume sollen das Ortsbild verschönern und für eine Verbesserung der Lebensqualität sorgen, teilt das Unternehmen mit. Die Baumarten gelten als besonders stressresistent und sollen künftigen klimatischen Veränderungen gewachsen sein. Für den Standort in Maria Veen wählte Mecking fünf Baumarten aus der „Galk-Straßenbaumliste“ aus, von denen jeweils zwei Exemplare gepflanzt wurden: Wallapfel, Persischer Eisenholzbaum, Spitzahorn, Pyramiden-Hainbuche und Esche.

„Wir haben als Gemeinde bei der Auswahl Wert auf eine große Vielfalt gelegt“, so Mecking. Das sei ein Kriterium, um den Bestand für die Zukunft fit zu machen. Die Bäume am Birkhuhnweg zeichneten sich dank ihrer Blüten als Bienengehölze aus und sollen sich mit der Wildblumenwiese ergänzen, die dort geplant ist.