Reken

Wenn das Masketragen Panik auslöst

Richard K. ist von der Maskenpflicht befreit

Freitag, 18. September 2020 - 19:00 Uhr

von Tim Schulze

Vor 50 Jahren hat ihm ein Unbekannter bei einer Attacke eine Tüte über den Kopf gestülpt. Deshalb kann Richard K. (65) keine Gesichtsmaske tragen. Setzt er einen Mundschutz auf, fühlt er sich sofort in die damalige Situation hineinversetzt und bekommt Panik. Richard K. wird häufig in der Öffentlichkeit verbal angegangen, weil er keine Maske trägt. Er wünscht sich einen sensibleren Umgang mit Menschen, die von der Maskenpflicht aufgrund einer Ausnahmesituation befreit sind.

Foto: cb

Richard K. ist von der Maskenpflicht befreit und wird in der Öffentlichkeit häufig verbal angegangen

REKEN. 1969 auf einem Friedhof in Essen: Richard K. ist am helllichten Tag mit Bekannten unterwegs. Er ist damals 15 Jahre alt. Plötzlich hört er Hilferufe aus einer Ecke. Er rennt hin und sieht, wie ein Mann zwei junge Frauen belästigt. Der Mann hat eine Bodenhacke in der Hand. Und bevor sich Rich...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten