Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
2°/14°
Reken

Wanderpokal und Mettwürste für die Sieger

Mannschaften lautstark angefeuert

Montag, 11. Februar 2019 - 16:56 Uhr

von Borkener Zeitung

Der Karten- und Kickerclub Klein Reken hatte zum Tischfußball-Turnier eingeladen. Der Spaß stand bei der Aktion im Vordergrund. Kalle Rensing und Herbert Vestrick haben den Wettbewerb gewonnen.

Foto: pd

Das beste Team beim Kickerturnier: Kalle Rensing und Herbert Vestrick (vorne, Zweiter und Dritter von links) ließen der Konkurrenz keine Chance. Für sie gab es Mettwürste, Hochprozentiges und einen Pokal.

KLEIN REKEN 24 Freunde des Tischfußballs und einige Zuschauer sind am Freitag ins Hubertustal in ein Gartenhaus gekommen, um mitzuspielen oder auch nur zuzuschauen beim achten Kickerturnier. Es wurde vor sieben Jahren vom Karten- und Kickerclub Klein Reken aus der Taufe gehoben.

Alle scharten sich über vier Stunden um zwei Kickerkästen. Die Stimmung war bestens, und es war sehr gemütlich. Während der Spiele wurden alle zwölf Teams aus nächster Nähe mit großer Lautstärke angefeuert. Natürlich gab’s in den Pausen zwischen den Runden etwas zur Stärkung: warme Suppe, bergeweise Knabberzeug und reichlich kühle Bierchen. Der Spaß stand dabei schließlich im Vordergrund.

Handfestes für die Besten

„Bei uns bekommen die Besten was Handfestes. Wir hängen Mettwürstchen um den Hals, und für die Sieger gibt’s obendrauf noch Schnaps und einen Wanderpokal“, sagten Ludger Heiming, Alwin Booke, Jörg Thiemann und Johannes Neuschmelting, die Gründer der Gemeinschaft. Nicht zu bezwingen waren Kalle Rensing und Herbert Vestrick. Sie ließen ihren härtesten Widersachern Peter Bramkamp und Frank Mazpolowski im umkämpften Finale nach Verlängerung keine Chance und siegten mit 9:7. Im Spiel um Platz drei setzten sich Alwin und Klaus Booke gegen Markus Besseling und Andreas Schwerhoff durch. Der Trostpreis geht an Wolfgang Wortmann und Stefan Dowe.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.