Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/24°
Reken

Viele Kilometer für den guten Zweck

Sponsorenlauf des Gymnasiums Maria Veen

Mittwoch, 10. Juli 2019 - 18:23 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Beim Sponsorenlauf des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare haben Schüler Geld für den guten Zweck gesammelt.

Foto: pd

Beste Laune beim Sponsorenlauf: Die Gymnasiasten in Maria Veen taten etwas für den guten Zweck.

MARIA VEEN. Beim Sponsorenlauf des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare haben Schüler Geld für den guten Zweck gesammelt. Der fünfstellige Erlös komme unter anderem der Kinderkrebshilfe Münster zugute, heißt es in einer Mitteilung der Schule. Die genaue Summe sei noch nicht errechnet. Organisiert wurde der Sponsorenlauf von der Schülervertretung.

Alle Teilnehmer hatten eigens „Sponsoren“ gebeten, ihnen „Rundengeld“ für den guten Zweck zu spenden. Die abgesteckte Laufstrecke von rund 500 Metern führte einmal um die Schule herum bis zu einer Stempelstelle, an der die jeweilige Runde markiert wurde. Vor dem Start des Laufs feuerte Schulleiterin Sigrid Kliem die Schüler an.

Schottische Band spielte Pop-Punk

Einige Teilnehmer legten los, als wollten sie olympische Rekorde aufstellen. Andere teilten sich ihre Kräfte ein. Aber alle passierten früher oder später die Stempelstellen, bei denen pro Runde der Körper mit dem blauen SV-Logo „verziert“ wurde.

Die Schülervertretung bot den Läufern Getränke und Hotdogs an, damit diese ihre Energiereserven auffüllen konnten. Schüler der Stufe Q1 legten Musik auf, und die Klasse 9c stellte die Streckenposten. Bei vielen Teilnehmern standen am Ende zweistellige Kilometerzahlen auf dem Laufzettel.

Als schließlich nach zweieinhalb Stunden das Schlusssignal für alle ertönte, brauchten die meisten nur eine kurze Regeneration. Schon kurze Zeit später wartete ein weiteres Spektakel: Die schottische Band „Single by Sunday“ hatte den Schulhof geentert. Die vier Glasgower mit den knallbunten Haaren sorgten mit ihrem fröhlichen Pop-Punk für positive Stimmung.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.