Reken

Schwestern verabschieden sich aus Maria Veen

Dankgottesdienst und Empfang nach 65 Jahren vor Ort

Sonntag, 19. Juni 2022 - 18:00 Uhr

von Christa Niermann

Die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut haben am Sonntag mit einem Dankgottesdienst Abschied aus Maria Veen genommen. Dabei waren Offizielle des Ordens, Angehörige der Schwestern, Freunde aus der Region, Mitglieder der Mariannhiller Familie so Pater Christoph Eisentraut und Pfarreimitglieder. Fest steht: Die Schwestern werden in vielfacher Hinsicht fehlen.

Foto: Niermann

Die Schwestern haben sich nach 65-jähriger Tätigkeit des Ordens aus Maria Veen verabschiedet.

MARIA VEEN Damit ist in Maria Veen nach fast 65 Jahren eine Ära zu Ende gegangen. In der Zeit haben sich die Schwestern mit den Mariannhiller Missionaren vielfältig eingesetzt. Sechs Ordensschwestern waren es noch bis vor Kurzem, die in Maria Veen aktiv waren. „Die Schwestern fehlen uns“, sagte Bru...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.