Reken

Schulen ermitteln Förderbedarf

Nachhilfestunden bei „Aufholen nach Corona“

Sonntag, 5. Dezember 2021 - 19:30 Uhr

von Tim Schulze

Die Rekener Schulen ermitteln aktuell, welche Schüler im Rahmen des Landesprogramms „Aufholen nach Corona“ kostenlosen Nachhilfeunterricht bekommen sollen. Das erklärte Stefan Nienhaus, der Schulverwaltungsamtsleiter der Gemeinde Reken, während der Haushaltsberatungen im Schulausschuss auf Nachfrage aus der Grünen-Fraktion. Mit einem Teil des Geldes, das der Gemeinde Reken aus dem Programm zur Verfügung steht, sollen pandemiebedingte Lernlücken geschlossen werden (die BZ berichtete).

Foto: picture alliance / dpa

Schüler mit pandemiebedingten Lernlücken sollen mit der Hilfe eines Landesprogramms kostenlos Nachhilfe bekommen.

REKEN. Für den Nachhilfeunterricht sollen sogenannte Bildungsgutscheine ausgestellt werden, mit denen die Stunden abgegolten werden. Rund 19.300 Euro der insgesamt rund 64.400 Euro Förderung, die die Gemeinde Reken für ihre vier Schulen bekommt, sind festgelegt als Betrag, der für die Bildungsgutsc...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten