RekenFREI

Rekener Karnevalisten geben Motto für nächste Session bekannt

Es gibt nun einen Elferrat

Montag, 14. Juni 2021 - 15:21 Uhr

von Borkener Zeitung / Tim Schulze

Mitglieder des Rekener Karnevalsvereins haben sich am Samstag zur Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte Schneermann in Groß Reken getroffen. Und anders als üblich haben die Karnevalisten schon jetzt ihr Motto für die Session 2021/22 bekanntgegeben.

Foto: Archiv

Die Rekener Karnevalisten planen bereits die Session 2021/22. Sofern die Coronavirus-Pandemie es zulässt, soll es dann auch wieder einen Straßenkarneval geben.

GROSS REKEN . Für gewöhnlich geschieht die Bekanntgabe erst bei der Prinzenproklamation. Das Motto der kommenden Session lautet: „Heile, heile Gänsje, is bald wieder gut“.

Dazu erläutert der Verein in einer Mitteilung mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie und die Auswirkungen auf den Karneval: „Eineinhalb Jahre Krankheit und Entbehrung liegen hinter uns. Eine Zeit, in der auch der Frohsinn des Karnevals gefehlt hat. Eine Ausnahmesituation, die es in Deutschland sicherlich seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Schon damals rührte Ernst Neger mit seinem Kinderlied ,Heile, Heile Gänsje, wird bald wieder gut‘ die Nachkriegs-Karnevalisten zu Tränen. Auch in der jetzigen Situation kann es für die Session 2021/22 für uns kein besseres Motto geben.“

Weitere Beschlüsse bei der Versammlung

Der Verein informiert ferner über weitere Beschlüsse der Jahreshauptversammlung. Demnach gibt es ab der kommenden Session einen Elferrat, der sich unter anderem aus den ehemaligen Musketieren zusammensetzt. Susanne Wiesweg, die stellvertretende Vorsitzende des RKV, wurde einstimmig für weitere drei Jahre gewählt.

Außerdem hat die Vorsitzende Janin Hüppe mehrere Termine für die neue Session bekanntgegeben. Die Prinzenproklamation findet voraussichtlich am 13. November statt. Das Prinzenpaar stehe bereits in den Startlöchern und freue sich auf den Einsatz, heißt es. Für den 6. Februar 2022 ist die Karnevalsmesse geplant. Der Seniorenkarneval wurde auf den 12. und der Kinderkarneval auf den 13. Februar terminiert. Die Karnevalisten verweisen darauf, dass die Veranstaltungen abhängig vom Verlauf der Coronavirus-Pandemie seien. Das gelte auch für eine etwaige Veranstaltung an Altweiber sowie einen Umzug am Karnevalssamstag 2022 in Groß Reken.