Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
12°/25°
Reken

Nordwestbahn setzt verstärkt Busse ein

Linie RB 45 („Der Coesfelder“) ab 18. Februar betroffen

Freitag, 8. Februar 2019 - 12:24 Uhr

von Borkener Zeitung

Die Nordwestbahn wird ab Montag, 18. Februar, auf der Linie RB 45 („Der Coesfelder“) Busse einsetzen. In welchem Umfang dies geschehen soll, will das Unternehmen in der nächsten Woche mitteilen.

Foto: Schulze

Die Nordwestbahn setzt auf der Linie RB 45 („Der Coesfelder“) an 18. Februar teilweise Busse ein.

REKEN Für die Linie, die auch durch die Gemeinde Reken führt, werden die Konzepte zurzeit konkretisiert, teilt das Unternehmen mit. Auf dieser Linie seien jeweils nur bestimmte Fahrten oder Abschnitte betroffen. Der Busverkehr als Ersatz für die Züge soll am 30. April beendet werden. In welchem Umfang auf der Linie RB 45 Züge durch Busse ersetzt werden, werde in Kürze bekanntgegeben. Karin C. Punghorst, Sprecherin der Nordwestbahn, sagt, dass der Busverkehr derzeit „in Planung“ sei. Voraussichtlich im Verlauf der kommenden Woche werde das Unternehmen Details nennen. „Wir sind dran“, versichert sie.

Mehrere Linien betroffen

Wie berichtet, kann die Nordwestbahn zurzeit in den Netzen „Niers-Rhein-Emscher“ und „Emscher-Münsterland“ nicht alle Zugleistungen erbringen. Um den Fahrgästen verlässliche und planbare Fahrzeiten anzubieten, habe sich das Unternehmen entschlossen, auf mehreren Linien Ersatzverkehr mit Bussen in unterschiedlichem Umfang einzurichten, heißt es weiter. Die Ausfälle begründet das Unternehmen mit fehlenden Zugführern. Die Linie RB 14 („Der Borkener“) ist von dieser Ersatzlösung nicht betroffen. Bei einigen Linien beginnt der Ersatzverkehr bereits am kommenden Montag.

Dr. Rolf Erfurt, der Vorsitzender der Geschäftsführung der Nordwestbahn: „Wir arbeiten intensiv daran, dass unsere Züge auch in diesen Netzen wieder nach Fahrplan verkehren. Leider ist vorübergehend ein Umstieg auf Busse auch mit zum Teil längeren Fahrzeiten nicht zu vermeiden.“ Das Unternehmen bitte die Fahrgäste für diese Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

www.nordwestbahn.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.