RekenFREI

Neues Jugend-Team vom Area 48734 in Reken ist jetzt komplett

Nina Kuckuck neue Stellvertreterin

Sonntag, 25. September 2022 - 14:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Das Team des im Vereins- und Bildungszentrum an der Overbergstraße beheimateten Groß Rekener Jugendhauses Area48734 des Jugendwerks Reken mit seinem Ableger Klein-Area im Klein Rekener Dorfgemeinschaftshaus ist nach einigen personellen Veränderungen wieder komplett. Darauf weist die Gemeinde Reken in einer Mitteilung hin. Neben Nina Kuckuck werden auch Emma Schulten und Vera Surmann vorgestellt.

Foto: pd

Nina Kuckuck, Anna Wienand, Emma Schulten und Vera Surmann (v.l.) bilden das neue Jugendhaus- Area48734-Team des Jugendwerks Reken mit dem Ableger Klein-Area.

REKEN. Anna Wienand – sie war seit September 2020 für die Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Mühlengemeinde als stellvertretende Leiterin tätig – hat am 1. Juni nach dem Ausscheiden von Thomas Janssen dessen Position als Area-Leiterin übernommen. Wie berichtet, hatte Janssen nach rund eineinhalb Jahren das Rekener Jugendzentrum Area48734 wieder verlassen.

Nina Kuckuck wird Stellvertrererin

Mit Nina Kuckuck hat Anna Wienand jetzt eine Stellvertreterin. Eingesetzt ist sie je zur Hälfte in der kontakt- und beziehungsfördernden mobilen Arbeit im Umfeld der flexiblen Sozialräume vieler Jugendlicher in den Ortsteilen sowie in der offenen Jugendarbeit direkt vor Ort im Area. „Ich habe seit 16 Jahren an der Michaelschule als Erzieherin gearbeitet“, wird Nina Kuckuck zitiert. In den vergangenen 14 Jahren in deren Offener Ganztagsschule, ergänzt sie.

„Ich wollte jetzt einfach noch einmal etwas anderes machen, habe zudem ein Fernstudium der Sozialen Arbeit aufgenommen“, begründet die 36-jährige ihren beruflichen Wechsel. Sie ergänzt: „Ich freue mich auf die Herausforderung in einem Tätigkeitsfeld, das meinen Vorstellungen absolut entspricht.“

Weiter zum Team gehört schon seit einiger Zeit Emma Schulten, duale Studentin der Sozialen Arbeit. Drei Tage je Woche sei sie praxisbezogen im Area anzutreffen, zwei Tage an der Universität, heißt es weiter. Abgerundet werde das Team durch die Erzieherin Vera Surmann. Sie ist für neun Stunden pro Woche ausschließlich im Klein-Area beschäftigt.

Zum Thema: Das Herbstprogramm

Auch in diesem Jahr soll das Herbstferienprogramm wieder dafür sorgen, dass alle Rekener Kinder und Jugendlichen die schulfreie Zeit abwechslungsreich, interessant und spannend erleben können. Anmeldungen zu den vielen geplanten und abwechslungsreichen Angeboten sind mit allen notwendigen Infos ab sofort über die Online-Plattform www.freizeitplaner.reken.de möglich.