Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/24°
Reken

„Ihr habt Abi-Abi-Abitur“

Abiturienten des Gymnasiums Maria Veen

Montag, 8. Juli 2019 - 17:44 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

55 Entlassschüler des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare haben ihren Abschluss gefeiert.

Foto: pd

55 Abiturienten des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare haben ihren Abschluss gefeiert.

MARIA VEEN. „Leinen los!“ hieß es jetzt für die 55 Abiturienten des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare. Unter diesem Motto stand auch der Festgottesdienst in der Kirche St. Marien.

Die anschließende Verabschiedung in der Aula eröffnete Schulleiterin Sigrid Kliem. In ihrer Rede würdigte sie das Engagement der Abiturienten auch über die Schule hinaus – beispielsweise bei den „Fridays for Future“-Aktivitäten. „Das zeigt, wie wichtig euch Umweltschutz und politischer Einsatz sind. Auf euch bauen wir.“

Dass auch die Abiturleistungen der Stufe besonders gut waren, verdeutlichte Kliem im Anschluss: 19 von 55 Prüflingen haben ein Einser-Abitur, drei von ihnen sogar die „Traumnote“ 1,0 (Tim Huesmann, Sven Jüttermann und Sophia Kutsch). Die Schulleiterin schloss mit einem Zitat von Henry David Thoreau: „Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.“ Für den Schulträger beglückwünschte Pater Hubert Wendl die Abschlussschüler. Er lud sie bei „Heimweh“ zum Schulfest am 21. September ein.

Lied umgedichtet

Stufenleiter Winfried Höffkes erinnerte auch an die Schüler, die bei dem Abitur Schwierigkeiten hatten und große Mühe aufwenden mussten: „Dass ihr es geschafft habt, ist auch eine besondere Leistung.“ Höffkes hatte etwas ganz Spezielles vorbereitet. Er hatte das Lied „Eine Insel mit zwei Bergen“ umgedichtet. Daraus wurde die Hymne „Ihr habt Abi-Abi-Abitur“, die im Saal viel Applaus erntete.

Den Abschluss des Ansprachen-Reigens bildete die Rede aus dem Abiturjahrgang selbst. „Heute ist Pay Day“, drohte Absolventin Lilly Menke zu Beginn scherzhaft an und ließ dann einen Rückblick auf die Schulzeit voller Seitenhiebe und Anspielungen folgen. Sie zog Themen wie die Panik vor den Prüfungen, das „Hochkämpfen“ in der „Schulhierarchie“ und die vielen kleinen und großen Kuriositäten im Schulalltag ausgiebig durch den Kakao.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.