RekenFREI

Gemeinde stellt Reken-Forum für Impfungen zur Verfügung

Hausärzte können über 60-Jährige an zentraler Stelle impfen

Dienstag, 4. Mai 2021 - 08:41 Uhr

von Borkener Zeitung

Die Hausärzte haben immer mehr Coronavirus-Impfstoff zur Verfügung. Der organisatorische Aufwand ist hoch und daher unterstützt die Gemeinde Reken nun die Hausärzte. Das Reken-Forum wird zentrale Anlaufstelle für Impfwillige der Ü60-Altersgruppe werden. Zudem gibt es Hilfe bei der Terminbuchung. [Update: Dienstag, 4. Mai, 8.50 Uhr]

Foto: Friso Gentsch

GROSS REKEN . Das Impfangebot über die Hausärzte nimmt Fahrt auf. Zudem steigt die Nachfrage aus der Altersgruppe der Ü60-Jährigen, die sich mit dem Vektor-Impfstoff Astrazeneca impfen lassen möchten. Aus organisatorischen Gründen bietet es sich an, dass diese Impfungen gebündelt an einem Ort stattfinden. Daher stellt die Gemeinde Reken auf Nachfrage der Hausärzte das Reken-Forum an ausgesuchten Tagen für diese Impfungen zur Verfügung. Parallel möchte die Kommune die Hausarztpraxen bei der telefonischen Erreichbarkeit unterstützen. Impfwillige Rekener der Ü60-Altersgruppe können ab sofort unter Tel. 02864/944223 einen Termin vereinbaren. Ab Montag, 10. Mai, soll dann im Forum geimpft werden.

Die Termine werden nach der Reihenfolge der eingehenden Anrufe vergeben, schreibt die Gemeinde. Fragen zur Impfung selbst könnten nicht beantwortet werden. Zum Termin müssen später der Personalausweis, die Krankenkassenkarte, der Impfpass und die ausgefüllten Impfunterlagen mitgebracht werden. Die Impfunterlagen (Aufklärungsmerkblatt, Anamnese und Einwilligungserklärung) für die Impfung mit dem Vektor-Impfstoff Astrazeneca sind unter anderem auf www.reken.de abrufbar.

[Die Gemeinde Reken hat ihre Pressemeldung vom Freitag korrigiert. In der ursprünglichen Version dieses Artikels hieß es, dass Impfwillige sich erst ab 10. Mai unter der oben genannten Telefonnummer melden können. Tatsächlich sollen aber ab diesem Tag bereits die Impfungen im Forum beginnen.]