Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/23°
Reken

Flüchtlinge sind vom Wildpark begeistert

Café der Kulturen unter freiem Himmel

Freitag, 10. August 2018 - 13:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Das „Café der Kulturen“ der Caritas-Gruppe Menschen für Reken lud die Rekener Flüchtlinge diesmal in den Wildpark Frankenhof ein.

Foto: pd

Während die Kinder spielten, unterhielten sich die Erwachsenen.

BAHNHOF REKEN. Reken erleben in den Sommerferien? Das geht am besten draußen an der frischen Luft. Deshalb führte das monatliche Treffen „Café der Kulturen“ die Teilnehmer jüngst in den Wildpark Frankenhof in Bahnhof Reken.

Anzeige

Die Initiative „Menschen für Reken“ (MfR) hatte alle Rekener Flüchtlinge mit ihren Familien zu der Veranstaltung eingeladen. Mehr als 70 Menschen, darunter 37 Kinder, ließen sich die Gelegenheit trotz sommerlicher Hitze nicht nehmen. Ein Shuttle-Bus hatte die Teilnehmer in den Ortsteilen abgeholt und am Wildpark abgesetzt. Dort ging es mit mehreren Bollerwagen, beladen mit reichlich Proviant und kühlen Getränken zur reservierten Biberbau-Hütte, berichten die Organisatoren in einer Mitteilung.

Foto: pd

Flüchtlinge sind vom Wildpark begeistert

Mehr als 70 Menschen, darunter viele Kinder, waren beim „Café der Kulturen“ im Wildpark dabei.

Probieren geht über Studieren

Auf dem großen Erlebnis-Spielplatz waren die Kinder und Jugendlichen sofort in ihrem Element, heißt es weiter. Auch wenn sie solche Spielgeräte bislang kaum kannten, legten sie ihre Scheu schnell ab. Rutschen, Klettern, Schaukeln, Hüpfkissen, Wasserspielplatz und einiges mehr wurden in der Hitze allerdings zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Doch die Kinder ließen ihrem Spieltrieb freien Lauf. Selbst einige ältere Semester folgten dem Motto: Probieren geht über Studieren.

Die Flüchtlinge aus den unterschiedlichen Ortsteilen konnten sich näher kennenlernen. Selbst ehemalige Rekener Flüchtlinge, die jetzt in Witten und Gelsenkirchen leben, kamen zu Besuch.

Später nahm die Biologin des Wildparks die Interessierten mit zu einer einstündigen Führung durch den Tierpark. Hier lernten insbesondere die Kinder einige der über 500 Tiere kennen, die hier ein Zuhause haben.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.