Reken

Evangelische Kirchengemeinde setzt Präsenzgottesdienste weiter aus

Keine Treffen der Kirchengruppen geplant

Donnerstag, 14. Januar 2021 - 14:30 Uhr

von Borkener Zeitung

In der evangelischen Kirchengemeinde Gescher-Reken werden bis zum 31. Januar keine Präsenzgottesdienste gefeiert. Das teilt Pfarrer Rüdiger Jung mit. Das Presbyterium habe am Mittwochabend beschlossen, der Empfehlung der Landeskirche zu folgen.

Foto: Schmidt

REKEN/GESCHER. Diese hatte kürzlich empfohlen, bis Ende des Monats auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Pfarrer Jung führt in der Mitteilung die Regeln der geltenden Coronaschutzverordnung sowie die Gesundheit der Gemeindemitglieder als Begründung an. Auf der Internetseite der evangelischen Kirchengemeinde heißt es, dass Taufen „hoffentlich bald wieder in eigenen Tauf-Gottesdiensten gefeiert werden“ könnten.

Dazu könnten sich Eltern an das Gemeindebüro oder den jeweiligen Pfarrer wenden. Regelmäßige Treffen der Gemeindegruppen (Konfirmandengruppen, Kinderkirche, Frauenkreise und ähnliche) seien bis auf Weiteres nicht möglich – auch nicht, falls das entsprechende Schutzkonzept beachtet werde. Die Proben des Singkreises, des Flötenkreises, des Gescheraner Bläserkreises sowie der Kanzelschwalben könnten ebenfalls nicht stattfinden.