Reken

Das Ökokonto der Gemeinde Reken ist prall gefüllt

Aus dem Planungsausschuss

Freitag, 30. April 2021 - 13:00 Uhr

von Tim Schulze

Wolfgang Kemper vom Bauamt der Gemeinde Reken hat im Planungsausschuss über Kompensationsflächen referiert. Die Gemeinde Reken verfügt demnach über eine hohe Zahl von Ökopunkten. Dass das Konto prall gefüllt ist, hat auch mit der Auflösung des Zweckverbands interkommunaler Gewerbepark A31 zu tun.

Foto: Schulze

Viele Kompensationsflächen liegen weit außerhalb und fallen deshalb nicht so schnell ins Auge. Bei der Maßnahme an der Heidener Straße, wo die Gemeinde Reken laut Bauamt 16 Bäume und eine Blumenwiese auf einer ehemaligen Ackerfläche angepflanzt hat, ist das anders. Diese befindet sich von Groß Reken aus gesehen hinter dem Haus mit der Nummer 13a. Das Foto ist im Sommer 2020 entstanden.

REKEN. Das Ökokonto der Gemeinde Reken ist prall gefüllt. Das Guthaben beläuft sich auf rund 600.000 Ökopunkte. Das erklärte Wolfgang Kemper vom Bauamt der Kommune während eines Sachstandsberichts im Planungsausschuss zum Thema Kompensationsflächen. Wie berichtet, hatte der Ausschuss die Verwaltung...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten