Reken

DRK ehrt Blutspender nach langer Pause

Bis zu 156 Blutspenden pro Person

Donnerstag, 23. Juni 2022 - 20:00 Uhr

von Martina Middeke

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in der Rekener Gaststätte Schmelting wieder Blutspender ehren. 114 Spender hatten in den vergangenen Jahren 25-, 50-, 75-, 100-, 125- und sogar 150-mal ihr Blut gespendet. Der 62-Jährige Reinhard Limberg, kann sich noch gut an seine erste Blutspende erinnern. Statt Schokolade gab es damals noch etwas anderes nach der Spende.

Foto: Middeke

Auf der Schaukel von links Reinhard Limberg, Günter Stratmann und Werner Schmidt.

REKEN. Von Stefan Niewerth, dem Rotkreuzleiter, gab dafür und für die Arbeit der mehr als 20 ehrenamtlichen Helfer erst einmal ein ganz dickes Dankeschön. Er lobte, dass die Spendenbereitschaft der Rekener während der Pandemie sogar weiter zugenommen hat. 2019 gab es 1247 Spenden, 2020 schon 1590 u...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.