Reken

Coronavirus: Kita in Reken bleibt geschlossen

Erzieherin positiv auf Corona getestet

Montag, 21. September 2020 - 14:58 Uhr

von Tim Schulze

In Reken musste eine Kindertagesstätte schließen, nachdem eine Erzieherin positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Wie bereits berichtet werden dort sieben Kinder betreut. In den kommenden Tagen sollen weitere Coronatests folgen.

Foto: dpa

Symbolbild

REKEN . Eine Kindertagesstätte in Reken musste nach Angaben des Kreises Borken bereits am Donnerstag (17. September) vorübergehend schließen, nachdem eine Erzieherin, die nicht aus der Gemeinde Reken kommt, positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Der Befund war bei einer routinemäßigen Testung festgestellt worden. In der Einrichtung werden sieben Kinder betreut.

Weitere zwei Erzieherinnen und alle sieben Kinder seien am darauffolgenden Freitag auf das Virus getestet worden, teilte Ellen Bulten von der Pressestelle des Kreises Borken am Montag auf Nachfrage der Borkener Zeitung mit. Sämtliche Befunde seien negativ gewesen. Vorsichtshalber seien aktuell alle Kinder in Quarantäne, so Bulten.

14 Tage Quarantäne

Bis die Kita wieder öffnen kann, werde eine Quarantäne-Zeit von 14 Tagen eingehalten. Vor der Wiedereröffnung der Einrichtung sei eine erneute Testung der Erzieherinnen und Kinder vorgesehen. Laut Bulten soll diese in der nächsten Woche stattfinden. Einen genauen Termin gebe es noch nicht. Die Sprecherin ergänzte, dass die Eltern der Kinder frühzeitig über das positive Testergebnis der Erzieherin und die vorübergehende Schließung der Einrichtung informiert worden waren.

Mehr zur Ausbreitung des Coronavirus lesen Sie in unserem Live-Ticker.