Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
2°/14°
Reken

CDU schlägt Figurengruppe vor

Bronzekunstwerk im Ortsteil Hülsten

Freitag, 8. Februar 2019 - 12:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Wenn es nach dem Willen der CDU-Fraktion in Reken geht, dann soll im Rahmen des 50-jährigen Gemeindejubiläums im Ortsteil Hülsten eine Figurengruppe mit Bezug zur alten Hülstener Schule aufgestellt werden.

Foto: Schulze

Der Schul-, Jugend-, Kultur- und Sportausschuss soll über den Antrag beraten. Die Sitzung ist am 20. März im Rathaus geplant.

REKEN. Mit dem Antrag, im Rahmen des 50-jährigen Gemeindejubiläums im Ortsteil Hülsten eine Figurengruppe mit Bezug zur alten Hülstener Schule aufzustellen, wendet sich die CDU-Fraktion an die Rekener Gemeindeverwaltung. Der Vorschlag soll auf die Tagesordnung des Schul-, Jugend-, Kultur- und Sportausschusses, der am Mittwoch, 20. März, tagen wird.

Dirk Köhne, der Fraktionsvorsitzende, verweist in dem Antrag darauf, dass die Idee, die Figurengruppe aufzustellen, bei den Haushaltsberatungen der CDU-Fraktion entstanden sei. Inzwischen seien Gespräche mit Anwohnern und Kennern der Rekener Geschichte geführt worden. Die Idee sei durchweg auf ein positives Echo gestoßen und habe immer mehr an Form gewonnen. Der CDU sei bewusst, dass die Zeit bis zum Jubiläum im Juni/Juli knapp bemessen ist. Dennoch möchte sie beantragen, die Planung mit dem Heimatverein für ein entsprechendes Bronzekunstwerk auf der Grünanlage des Buswendeplatzes in der Nähe der alten Hülstener Schule voranzutreiben.

Dorfschulen sind typisch für die Region

Die alten Dorfschulen mit einer Beschulung von der ersten bis zur achten Klasse seien kennzeichnend für die Region und sollten gewürdigt werden. Der Standort in Hülsten biete sich dafür an – zumal in den übrigen vier Ortsteilen solche Plätze entstanden seien und der Ortsteil Hülsten an der Reihe sei. Eine Finanzierung soll mit Zuschüssen des NRW-Heimatministeriums geprüft werden, schlägt die CDU-Fraktion vor. Diese möchte die Verwaltung beauftragen, die Umsetzbarkeit des Vorhabens zu prüfen, Konzeptvorschläge zu machen und die Finanzierung zu klären.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.