RaesfeldFREI

Wolf soll junger Frau aus Hünxe in den Carport gefolgt sein

Begegnung mit Schrecken

Sonntag, 16. Januar 2022 - 15:48 Uhr

von Borkener Zeitung

Eine junge Frau aus Hünxe berichtet von einer Begegnung mit einem Wolf. Das Tier sei ihr am Donnerstag in ihren Carport gefolgt. Passiert ist zwar nichts. Von dem Schrecken musste sich die Frau aber erst mal erholen.

Foto: dpa

Eine junge Frau aus Hünxe berichtet von einer Begegnung mit einem Wolf. Das Foto zeigt ein anderes Tier.

RAESFELD/SCHERMBECK. Einen Schrecken hat eine junge Frau aus Hünxe am Donnerstagabend erlitten. Wie sie dem Bürgerforum Gahlen meldete, sei sie gegen 19.40 Uhr mit ihrem Auto in ihren Carport auf einem Hof in Hünxe gefahren. „Ich packte noch kurz meine Sachen in die Tasche, nahm meine Tasche vom Beifahrersitz und wollte aussteigen“, wird die Frau zitiert.

Schrecken verdauen

Sie habe die Tür geöffnet und „schaute in die Augen eines Wolfes“. Dieser habe etwa anderthalb Meter entfernt von ihr gestanden. „Ich schrie auf, machte direkt die Türe wieder zu und rief erschrocken telefonisch nach Hilfe“, schildert das Bürgerforum Gahlen den Vorfall weiter. Das Grundstück des Hofs, auf dem der Carport steht, ist umzäunt, an den Haustüren sei das Licht eingeschaltet gewesen. „Auch befindet sich an meinem Carport ein Licht mit Bewegungsmelder, welches sich beim Einfahren eingeschaltet hatte.“

Als die Eltern auf den Hof kamen, sei der Wolf weg gewesen, so das Bürgerforum weiter. Sie habe erst einmal den Schrecken verdauen müssen: „Ich zitterte am ganzen Körper.“