RaesfeldFREI

Team lädt wieder zum Adventsbasar „Herzblut“ ein

Am ersten Adventswochenende im Forum der St.-Sebastianschule

Freitag, 19. November 2021 - 18:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Nach dem vorigen Jahr, in dem der Adventsbasar wegen der Pandemie ausfallen musste, hat sich das Team um Monika Strothmann dazu entschlossen, diesmal wieder einen Basar stattfinden zu lassen. Am ersten Adventswochenende, Samstag und Sonntag, 27. und 28. November, wird dieser jeweils von 10 bis 18 Uhr im Forum der St.-Sebastianschule aufgebaut.

Foto: BZ-Archiv

+++Symbolbild+++

RAESFELD. Bereits zum sechsten Mal gebe es den Adventsbasar, dessen Erlöse jedes Jahr an eine andere wohltätige Organisation gespendet wird, so die Organisatoren. Diesmal sollen der ambulante Hospizdienst Borken und die „Aktion Kind“ aus Stadtlohn von dem Geld profitieren.

Das Angebot ist breit gefächert. Dazu gehören selbst gestrickte Wollsocken, Holz- und Metallarbeiten, Näharbeiten, Bilderrahmen und Accessoires für Hunde. „Lassen Sie sich überraschen. Es lohnt sich zu kommen“, versichert Monika Strothmann. Mit Sicherheit sei das ein oder andere Weihnachtsgeschenk dabei. Auch eine Tombola werde es geben. Die Caféteria müsse aus hygienischen Gründen ausfallen, bedauert das Team. Allerdings werden Waffeln vor Ort gebacken.

Liebe zum Detail

Bei der Organisation des Basars wurde das Team um Monika Strothmann, Birgit Honsel, Monika Küppers und Ingrid Groß-Onnebrink von vielen Raesfeldern unterstützt. „Auf die Raesfelderinnen und Raesfelder ist immer Verlass“, ist sich die Gruppe daher einig. Der Fleiß und die Liebe zum Detail bei den Helfern hätten unter der Pandemie nicht gelitten, im Gegenteil. Für den Besuch des Basars gilt Maskenpflicht und die 2G-Regel. Ein entsprechender Nachweis ist mitzubringen.