Raesfeld

Raesfeld: Ausschuss lässt alle Wahlvorschläge zu

Drei Bürgermeister-Kandidaten

Mittwoch, 5. August 2020 - 18:30 Uhr

von Stephan Werschkull

Der Wahlausschuss in Raesfeld hat alle eingereichten Vorschläge für die Kommunalwahl im September zugelassen. Das erklärte Wahlleiter Jörg Heselhaus auf Anfrage der Borkener Zeitung.

Foto: BZ-Archiv

+++Symbolbild+++

RAESFELD. „Völlig unspektakulär“ sei die Sitzung abgelaufen, bei der alle ordentlichen Mitglieder des Ausschusses vor Ort gewesen seien. Die Entscheidungen seien einstimmig gefallen, erklärte Heselhaus.

Über die Genehmigung der Wahlvorschläge hinaus wurde auch über die Vornamen auf den Stimmzetteln beraten. Die eindeutige Entscheidung: Es soll der allgemein bekannte Name gedruckt werden. Heselhaus nennt ein Beispiel: „Wenn jemand Wilhelm heißt, aber jeder in hier als Willi kennt und anspricht, dann soll auf dem Wahlzettel auch Willi stehen.“ Diese Regelung sei ohnehin üblich, müsse gleichwohl aber vom Wahlausschuss bestätigt werden.

Drei Bürgermeister-Kandidaten

Zur Wahl stehen in Raesfeld drei Bürgermeister-Kandidaten: Martin Tesing (CDU), Elke Rybarczyk (SPD) und der parteilose Andreas Overkämping. Außerdem gehen Bewerber der Parteien CDU, Grüne, FDP, SPD und UWG ins Rennen um Plätze im Stadtrat.

Die Wahlbenachrichtigungen werden ab dem 10. August verschickt, so die Gemeinde.