Naturpark präsentiert sich in Berlin

Von Borkener Zeitung

Der Naturpark Hohe Mark ist mit einem Infostand auf der Grünen Woche in Berlin vertreten. Mit dessen Partnern geht es darum, die Facetten der hiesigen Region zu zeigen.

Naturpark präsentiert sich in Berlin

Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser (mitte) hat den Stand mit Vertretern des Naturparks besucht.

RAESFELD Der Naturpark Hohe Mark präsentiert sich auf der Grünen Woche in Berlin. Dabei gehe es darum, mit den Partnern die vielen Facetten der Region zu zeigen, heißt es in einer Mitteilung. Im Fokus stünden dabei auch erste Informationen zum Fernwanderweg Hohe Mark Steig, der am 5. Juni eröffnet werden soll. Wie berichtet, wird dieser Weg den Naturpark auf mehr als 158 Kilometer Länge von Wesel bis nach Olfen durchziehen.

Lustige Fotos machen

Mit in Berlin dabei hat der Park wieder seine Fotobox für Bilder der Besucher quasi direkt aus dem Naturpark. Wer ein lustiges Porträtfoto vor einem entsprechenden Hintergrund machen möchte, sei an dem Stand willkommen, freute sich der erste Vorsitzende des Naturparks, Hubert Grothues, über die Aktion. Ausgewählte Fotos werden wieder auf der Facebook-Seite „Naturpark Hohe Mark“ gepostet.

Schau der Ernährungs- und Landwirtschaft

Zur Grünen Woche: Dies ist eine internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus. Sie wurde 1926 gegründet und dauert diesmal noch bis Sonntag, 26. Januar. Einem Konsumtrend folgend, komme den Themen Erzeugung von regionalen Produkten und Leben und Urlaub in den ländlichen Räumen immer mehr Bedeutung zu. Mehr als 200 internationale und nationale Minister und Staatssekretäre werden in Berlin erwartet.

In der Halle des Landes Nordrhein-Westfalen werden unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“ neue Produkte zum Schmecken, Riechen, Fühlen und Erleben vorgestellt. Mehr als 100 regionale Produkte aus Nordrhein-Westfalen können die Besucher kennenlernen.

www.gruenewoche.de