Raesfeld

Naturpark Hohe Mark gibt Starthilfe

Raesfelder unterstützen Zentrum im Kreis Coesfeld

Sonntag, 18. Oktober 2020 - 08:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld und der Naturparks Hohe Mark haben eine Vereinbarung getroffen, um die Zusammenarbeit zu intensivieren. Künftig werden die Coesfelder Angebote in einem offiziellen Naturparkhaus machen.

Foto: pd

Geschäftsführerin Dagmar Beckmann (links) freut sich mit den Partnern über die Zusammenarbeit.

RAESFELD/HOHE MARK. Seit Jahren ist das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld offizieller Naturpark-Partner des Naturparks Hohe Mark. Im Sommer haben das Zentrum und der Naturpark eine weitere Kooperationsvereinbarung getroffen, die die Zusammenarbeit vertiefen soll. „Wir freuen uns, künftig auch als offizielles Naturparkhaus das Interesse der Bevölkerung für den Naturschutz zu wecken, indem wir ihr das Erleben und Kennenlernen von Natur, Kultur und Heimat im direkten und persönlichen Umfeld ermöglichen“, sagt Catharina Kähler, Landschaftsökologin im Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld.

Interessantes aus der Region erfahren

Neben diesem werden im durch die Europäische Union und das Land Nordrhein Westfalen geförderten Projekt Wald-Band weitere Naturparkhäuser im Naturpark Hohe Mark ausgezeichnet. Die Besucher sollen dort Interessantes über den Naturpark Hohe Mark und seine Angebote erfahren. Im Verlauf des Projektes stattet der Naturpark das Naturparkhaus mit zusätzlichen individuellen Naturerlebniselementen aus“, sagt Dagmar Beckmann, die Geschäftsführerin des Naturparks Hohe Mark. Die Elemente sollen dazu einladen, auf „Naturfühlung“ zu gehen. Über die Bildungs-App Biparcours können Schüler bald eine digitale Schnitzeljagd rund ums Naturparkhaus absolvieren. Infos unter www.naturpark-hohe-mark.de.