Raesfeld

Lehrer wurde positiv auf Coronavirus getestet

Gesamtschule Schermbeck

Mittwoch, 26. August 2020 - 13:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

An der Gesamtschule Schermbeck hat sich eine Lehrkraft mit dem Coronavirus infiziert. Der Schulbetrieb läuft weiter, der Infizierte ist in Quarantäne. Weitere Maßnahmen seien nicht erforderlich, so die Behörden und der Amtsarzt.

Foto: Rentel

An der Gesamtschule Schermbeck wurde eine Lehrkraft positiv auf das Coronavirus getestet.

ERLE/SCHERMBECK. Eine Lehrkraft der Gesamtschule Schermbeck wurde positiv auf eine Covid-19-Infektion getestet. Darauf weist die Schule auf ihrer Homepage hin. Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel habe die Infektionsketten überprüft, und die Entscheidungen über eine Pressemitteilung bekanntgegeben, heißt es weiter.

Test am Montag gemacht

Nach dem Test am Montag, 24. August, wurde der positive Befund am Dienstag übermittelt. Gesundheitsamt und Schulleitung hätten unmittelbar die Kontaktnachverfolgung eingeleitet. An der Schule werden die Vorgaben des Hygienekonzepts streng befolgt. Daher laufe in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Kreises Wesel der reguläre Schulbetrieb weiter. Die Lehrkraft ist in Quarantäne. Weitere Maßnahmen seien nicht erforderlich.

Gefährdung sehr unwahrscheinlich

Diese Entscheidung habe der Amtsarzt nach Rücksprache mit der Schulleitung und der betroffenen Lehrkraft gefällt. Bei den Beratungen seien die Schulaufsicht der Bezirksregierung Düsseldorf und der Schulträger einbezogen worden.

Das Amtsarzt halte eine Infektionsgefährdung für sehr unwahrscheinlich, teilt die Schule weiter mit.

Wie berichtet, besuchen rund 90 Kinder und Jugendliche aus Raesfeld die Gesamtschule Schermbeck.