Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
3°/17°
Raesfeld

„Kunst-Route“ führt wieder nach Raesfeld

Vier Kreative aus der Gemeinde machen mit

Samstag, 8. September 2018 - 19:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Die „Kunst-Route“ verbindet am 28. September Dorsten, Gladbeck, Bottrop, Wulfen und Raesfeld. Vier Künstler aus der Gemeinde machen mit und öffnen ihre Ateliers und Werkstätten.

Foto: Rentel

Modisten-Meisterin Marion Katzbrowski beteiligt sich an der „Kunst-Route“.

RAESFELD. Die „Kunst-Route“, die der Dorstener Verein „virtuell visuell“ ins Leben gerufen hat, führt wieder nach Raesfeld. Die offizielle Eröffnung für die Standorte Raesfeld und Dorsten ist am Freitag, 28. September, ab 19 Uhr in den Räumen des Quarzhauses in Dorsten, Kirchhellener Allee 53, geplant.

Anzeige

Die Raesfelder Malerin Marie-Luise Stötzel, die seit etlichen Jahren an der „Kunst-Route“ beteiligt ist, freut sich, dass diesmal vier Kreative aus der Gemeinde mitmachen. 47 Kunstschaffende laden in ihre Ateliers und Ausstellungsräume ein.

In diesem Jahr führt die „Kunst-Route“ nach Dorsten, Gladbeck, Bottrop, Wulfen und schon zum fünften Mal auch nach Raesfeld.

Dort können die Besucher sogar in vier unterschiedliche Ateliers blicken: Klaus Dragon öffnet seine Druckwerkstatt an der Weseler Straße 33a, in der Zeichnungen, Radierungen und auch Aquarelle entstehen. Er zeigte seine Arbeiten mit der Gruppe „Kunst ist mehr“ (Kim), bei der Grafikbörse in Borken und ist Mitglied der Gruppe „dasselbe anders“ und bei „virtuell visuell“.

Malerei, Grafiken und Glaskunst

Marion Katzbrowski, gelernte Modistin und Meisterin, verbindet Kunst und Handwerk. Ihre Bilder, Skulpturen und Hutkreationen sind in ihrer Ausstellung mit Werkstatt in der Truvenne 33 zu sehen. Mitte März hatte sie ihr Hutgeschäft in der Schlossfreiheit geschlossen (die BZ berichtete).

Birgit Kölking gehört ebenfalls der Gruppe Kim an. Sie zeigt ihre Glaskunst regelmäßig in Ausstellungen und auf Märkten und jetzt erstmals bei der „Kunst-Route“ in ihren Ausstellungsräumen, Weseler Straße 13.

Marie-Luise Stötzel, Mitglied bei „dasselbe anders“, im Hamaland-Kunstkreis und bei „virtuell visuell“, malt Portraits von Dingen, die leicht übersehen werden, zum Beispiel Kabeltrommeln oder Betonwannen. Sie öffnet ihr Studio, Hoher Weg 59a, um ihre kreative Arbeit darzustellen.

  • Die Ateliers und Ausstellungsräume sind am Samstag, 29. September, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 30. September, von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.