Raesfeld

Kolpingsfamilien Raesfeld und Erle haben Zukunftssorgen

Außerordentliche Mitgliederversammlung debattiert künftige Entwicklung

Donnerstag, 29. September 2022 - 13:00 Uhr

von Petra Bosse und Andreas Rentel

Was wird aus der Raesfelder Kolpingsfamilie? Diese Frage stand im Mittelpunkt der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstagabend im Kolpinghaus. Rund 40 Mitglieder setzten sich mit der Frage auseinander. Tenor der Diskussion: Der Verein ist zwar allen wichtig, aber es fehlen Mitglieder, die im Vorstand mitarbeiten wollen. Aber eine mögliche Lösung wurde angesprochen.

Foto: Bosse

Herbert Tubes, Christoph Klümper und Bruno Telöken (v.l.) appellieren an die Mitglieder, sich an der Programmplanung zu beteiligen.

RAESFELD/ERLE Der aktuelle, langjährige Vorstand mit Herbert Tubes, Christoph Klümper und Bruno Telöken sowie dem kommissarischen Vorsitzenden und Sprecher Manfred Telöken will die Ämter aber nicht unbegrenzt fortführen. Deshalb werden Nachfolger gesucht, oder der Verein soll aufgelöst werden, fall...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.