Raesfeld

Kirche plant Krippen-Rundweg

Anmeldungen im Pfarrbüro in Raesfeld

Donnerstag, 19. November 2020 - 18:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Die Kirchengemeinde St. Martin möchte in der kommenden Adventszeit einen Krippen-Rundweg gestalten. Der Rundweg, den es am Karfreitag gegeben hat, dient hierfür als Vorbild.

Foto: BZ-Archiv

Die Krippe in der Pfarrkirche St. Martin.

ERLE Heiligabend seien die Kirchen in den vergangenen Jahren immer sehr voll gewesen. Das werde in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus-Pandemie nicht möglich sein, heißt es in einer Mitteilung der Pfarrgemeinde St. Martin. Denn auch dort gelte es, Abstand zu halten, erklärt Pastor Michael Kenkel. So dürfe nur ein Viertel der sonst üblichen Zahl der Gottesdienstbesucher hinein.

Die katholische Pfarrei St. Martin habe aus diesem Grund die Zahl der Gottesdienste deutlich erhöht. Darüber möchte sie Alternativen anbieten, um den Heiligen Abend zu gestalten. Eine davon soll ein Krippenweg sein, der schon im Advent in Gemeinschaft mit dem Ortsmarketingverein Raesfeld gestaltet wird (die BZ berichtete). Schon in den Jahren 2008 und 2009 wurde so ein „Raesfelder Krippenweg“ vom Ortsmarketingverein organisiert. Bis zu 60 Krippen waren seinerzeit in den Raesfelder Geschäften zu sehen. Auch in diesem Jahr haben sich bereits mehrere Geschäftsleute in Erle und Raesfeld bereit erklärt, ihre Schaufenster dafür zur Verfügung zu stellen.

Krippen werden gesucht

Nun werden noch Krippen gesucht. „Wer stellt uns seine Krippe vom 1. Advent bis zum 6. Januar zur Verfügung?“, fragt die Kirchengemeinde. Diese möchte einen bunten Querschnitt durch die Krippenkunst geben. Geschnitzt, getöpfert, gesägt, gemalt – alles sei willkommen, heißt es.. Alle ausgestellten Exponate werden mit dem Namen des Besitzers, des Erbauers und der Geschichte der Krippe versehen, erklären die Organisatoren. Zusätzlich werde die Kirchengemeinde einen besinnlichen Text zur Krippe verfassen, so dass sich ein Rundweg durch die Gemeinde Raesfeld ergibt, der sich abfahren lässt.

Großes Interesse erfahren

Schon am Karfreitag, beim ersten Lockdown in der Pandemie, hat die Kirchengemeinde mit großem Zuspruch solch einen Rundweg zu 14 Wegekreuzen in Erle und Raesfeld erstellt. Auch bei den Krippen soll es Ortskarten geben, die alle Stationen der Krippen aufzeigen.

Eine sorgfältige Behandlung der Ausstellungsstücke wird garantiert, verspricht die Kirchengemeinde. Die Exponate werden registriert und versichert. So werde garantiert, dass jeder seine Ausstellungsstücke vollständig zurückbekommt.

Anmeldungen sind täglich von 8 bis 12 sowie von 14 bis 17 Uhr im Pfarrbüro in Raesfeld unter Tel. 02865/ 7276 möglich.