Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/19°
Raesfeld

Kegelclub „Kleine Strolche“ feiert 50-Jähriges

Runder Geburtstag des Kegelclubs

Sonntag, 24. Mai 2020 - 17:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Seit 50 Jahren besteht der Kegelclub „die kleinen Strolche“. Vor genau einem halben Jahrhundert, am 25. Mai 1970, trafen sich zehn junge, Fußball-begeisterte Männer auf der gerade neu gebauten Kegelbahn Aelkeshof. Bei Jupp und Lisbeth Aelkes-Niewerth haben sie ihren Kegelclub „die kleinen Strolche“ gegründet.

Foto: pd

Seit 50 Jahren kegeln die „Kleinen Strolche“.

RAESFELD. Die Kegelabende seien jeweils 14-tägig montags gewesen, teilt der Club mit. Im Jahr 1971/72 wurden zwei Kegler neu aufgenommen. Erster Kegelvater wurde Helmut Gudel, erster Kassierer Reinhard Ostendorf. Eine Satzung wurde erstellt. Zudem hat der Club öfter die umliegenden Schützenfeste besucht.

In den Jahren 1979, 1982 und 1984 sind drei Mitglieder aus dem Kegelclub ausgetreten, 1985 wurden zwei neue aufgenommen. Im Jahr 1995 hatten die „kleinen Strolche“ mit der Aufnahme eines neuen Keglers ihre alte Anfangsstärke von zwölf Mitgliedern erreicht. Im Jahr 2012 ist ein Kegelbruder ausgetreten.

Dreitägige Touren

Gekegelt wurde nach der Schließung der Kegelbahn im Aelkeshof bei Heinz und Resi Epping im Hotel Epping; auch wieder montags, aber nur noch alle vier Wochen.

Jeweils im Oktober oder November gab es eine Jahres-Generalversammlung. Die Geselligkeit hat der Club durch jährliche dreitägige Touren gepflegt. Ziele waren die Mosel, der Rhein, das Sauerland, der Westerwald, die Nord- und Ostsee sowie der Harz und Holland.

Schützenkönige und Karnevalsprinzen

Familienfeste haben die Kegler miteinander gefeiert. Auch hatten sie Schützenkönige und Karnevalsprinzen in ihren Reihen.

Nach der Schließung der Kegelbahn im Hotel Epping haben die „kleinen Strolche„ das Kegeln eingestellt. Jetzt treffen sie sich einmal im Monat zum Stammtisch. Im Sommer werden Radtouren unternommen mit Einkehr in Gasthöfen in den umliegenden Orten. Dort knobeln die Mitglieder noch den Kegelkönig und den Pudel aus.

Leider sind von den Kegelbrüdern bereits zwei verstorben. bedauert der Club.

Die Jubiläumsfeier, die im Mai geplant war, muss wegen der Coronavirus-Pandemie ausfallen. Sie wird aber nachgeholt, teilt der Kegelclub mit.