Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/23°
Raesfeld

Junges Ehepaar stirbt bei Unfall auf der B 224

40-Tonner und Auto prallen frontal zusammen

Mittwoch, 8. August 2018 - 15:11 Uhr

von Borkener Zeitung

[Update 21.57 Uhr] Ein Ehepaar aus Dorsten, 30 und 27 Jahre alt, ist am Mittwochnachmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 224 in Erle ums Leben gekommen.

Foto: Schmidt

Am Mittwochnachmittag gab es einen schweren Unfall auf der Dorstener Straße.

ERLE. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 224 (Dorstener Straße) in Erle ereignet. Dabei ist ein junges Ehepaar aus Dorsten ums Leben gekommen. Ein 27-Jähriger wurde schwer verletzt.

Anzeige

Auf gerader Strecke sind ein silberner VW Golf und ein Lastzug aus Bulgarien frontal zusammengestoßen. Laut Polizei ist der Golf aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem Lastwagen zusammengeprallt.

Unfall auf der B 224 in Erle

Der Fahrer des Wagens, ein 30-jähriger Mann aus Dorsten, und seine 27-jährige Ehefrau verstarben noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer, ein 27-jähriger Mann aus Bulgarien, wurde schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Lastwagen war nach dem Zusammenstoß mit dem Auto gegen einen Baum geprallt.

Rettungskräften bot sich schreckliches Bild

Karte

Um den genauen Unfallhergang zu ermitteln, befragt die Polizei nach Angaben von Aloys Hummels, Hauptkommissar bei der Kreispolizei Borken, Zeugen. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft war ebenfalls an der Unfallstelle.

Den um 14.45 Uhr alarmierten Rettungskräfte bot sich ein schreckliches Bild. Die Trümmerteile der Fahrzeuge, die auf rund 100 Meter Länge verteilt waren, zeigten die Wucht des Aufpralls. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der beiden Fahrzeuginsassen in dem VW feststellen.

Für die Bergung der beiden Toten und die Bergung der Unfallfahrzeuge blieb die B224 für mehrere Stunden zwischen Freudenberg und Silvesterstraße komplett gesperrt. Erst gegen 21 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben. Bis dahin wurde der Verkehr großräumig umgeleitet.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.