Raesfeld

Cochlea-Implantat-Selbsthilfegruppe trifft sich in Raesfeld

„Wir sind immer auf die Mundbewegung angewiesen“

Donnerstag, 24. September 2020 - 12:00 Uhr

von Marie-Therese Gewert

Zum ersten Mal seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie haben sich Mitglieder der Cochlea-Implantat-Selbsthilfegruppe in Raesfeld getroffen. Die Gruppe hatte Elvira Mager 2002 ins Leben gerufen.

Foto: Gewert

Die Cochlea-Implantat-Selbsthilfegruppe hat sich erstmals seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in Raesfeld getroffen.

RAESFELD. Nach wie vor ist die Annahme weit verbreitet, dass lautes Sprechen oder gar Schreien schwerhörigen Menschen ein besseres Hören und Verstehen ermögliche. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: „Die Probleme sind bei jedem von uns individuell. Ich persönlich kann jemanden nur schwer versteh...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten