Eine wundervolle Idee

Von Harald Schmereim (aus Borken)

Leserbrief zur Spendenaktion „Aufstellung eines Engels auf dem städtischen Friedhof in Burlo“.

Eine wundervolle Idee

Diesen Engel möchte Bestatter Dieter Vornholt nach Burlo holen.

Die Spendenaktion zur Aufstellung eines Engels auf dem städtischen Friedhof in Burlo möchte ich noch einmal ins öffenliche Bewusstsein rufen und unterstützen. Herr Dieter Vornholt hatte eine wundervolle Idee!

Ist dieses Projekt in einer digitalen Welt – zwischen Smartphone und Wikipedia – überhaupt noch zeitgemäß? In meiner Deutung ist der Engel ein lebendiges archetypisches Symbol, das den Zugang zu Entdeckungen einer tiefen Abgezogenheit eröffnet und weniger zu einer historischen Glaubenswahrheit gehört. Archetypisch deshalb, weil es nach einem ursprünlichen „Modell“ gemacht ist. Die Seele, sagen alte Lehren, ist an einem Ort zwischen Zeit und Ewigkeit geschaffen, die sie beide berührt. Die beiden Welten – des Seins und Werdens – treffen im Geiste des Menschen zusammen und sollen erschlossen werden. Vielleicht erinnert in vagen Minuten unser kollektives Gedächnis die Herkunft des Menschen?! Der Engel gehört zum Friedhof, weil der Mensch Orte der Stille und Andacht benötigt. Der Engel schweigt und vermittelt eine tiefe Botschaft.

Hier geht es zum Bericht „Ein Engel für den Burloer Friedhof“.