Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
9°/11°
Kreis Borken

Zahlreiche Impressionen vom Katholikentag

Leserbilder aus Münster

Sonntag, 13. Mai 2018 - 18:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Wir haben Sie um Bilder aus Münster gebeten. Zahlreiche Gruppen und Einzelpersonen haben uns welche geschickt. Hier gibt es einige von den Bildern zum Ansehen.

Foto: pd

Pilger auf dem Weg nach Münster.

KREIS BORKEN/MÜNSTER. Der Katholikentag ist am Sonntag zu Ende gegangen. Viele Menschen aus Borken, Heiden, Raesfeld, Reken und Velen waren in Münster, um dabei zu sein. Das Männer-Einsatz-Kommando der St.-Remigius-Gemeinde pilgerte von Havixbeck nach Münster (siehe Bild).

Anzeige
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild
Willkommene Erfrischung: Weihbischof Theising und Propst Rensing prosten sich freudig zu.

© Mäsing

Ein Friedensfest an allen Ecken und auf vielen Bühnen mit Borkener Beteiligung.

© Mäsing

Auch Regen hat den Sängern aus Reken nichts ausgemacht

© Kockmann

Fast ganz Borken ist in Münster angekommen.

© Mäsing

Ein Borkener Perkussion-Ensemble war in Münster dabei.

© Mäsing

Anzeige
Katholikentag

© pd

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Marit Konert schickte uns Bilder vomTeilhabekreis Reken und der Eis Lounge Maria Veen.

© Konert

Lisa Kemper mit Bischof Dr.Felix Genn am Abend der Begegnung.

© Kemper

Auch der Projektchor aus Reken hat bei der Eröffnungsmesse mitgesungen

© Kockmann

Stand der Mariannhiller Missionare, auch Schuleiter Johannes Arlings war zu Besuch da.

© Kockmann

Stimmung auf dem Prinzipalmarkt

© Kockmann

Offenes Singen auf dem Domplatz mit 4300 Sänger*innen

© Kockmann

Aus Münster ein Regenbild von Donnerstag Mittag.

© Stemmer

Katholikentag

© pd

Diese Bilder erreichten uns über Chorleiter Michael Borgmann.

© pd

Diese Bilder erreichten uns über Chorleiter Michael Borgmann.

© pd

Diese Bilder erreichten uns über Chorleiter Michael Borgmann.

© pd

In drei Bussen machten sich die Teilnehmer auf den Weg nach Münster. Abfahrt war um 7 Uhr. "Der Auftritt war schon gewaltig", sagte Borgmann. Sieben Stücke durften seine Chöre auf der großen Bühne auf dem Domplatz singen. Borgmann hat den Auftritt musikalisch begleitet und moderiert. Obwohl es geregnet hat, war der Domplatz ganz gut gefüllt. "Der Solo-Auftritt war für uns natürlich der Höhepunkt des Katholikentages", so Borgmann, der mit etwa 100 Sängern vor Ort war. Die Chöre waren zudem Teil des großen Auftritts auf dem Schlossplatz.

© pd

In drei Bussen machten sich die Teilnehmer auf den Weg nach Münster. Abfahrt war um 7 Uhr. "Der Auftritt war schon gewaltig", sagte Borgmann. Sieben Stücke durften seine Chöre auf der großen Bühne auf dem Domplatz singen. Borgmann hat den Auftritt musikalisch begleitet und moderiert. Obwohl es geregnet hat, war der Domplatz ganz gut gefüllt. "Der Solo-Auftritt war für uns natürlich der Höhepunkt des Katholikentages", so Borgmann, der mit etwa 100 Sängern vor Ort war. Die Chöre waren zudem Teil des großen Auftritts auf dem Schlossplatz.

© pd

Volle Kirchen viele Menschen. Hier die Petriekirche kurz vor dem Gottesdienst: „Warum machst Du das eigentlich? Valerie und der Priester im Predigtgespräch“. Musik macht dabei „Die Band“ aus Borken unter Leitung von Daniel Ladermann.

© Mäsing

Eigentlich wollten meine Schwester, meine Mutter und ich gemeinsam zum Katholikentag nach Münster fahren. Leider hatte meine Mutter kurz vorher einen Unfall und so mussten meine Schwester und ich alleine fahren. Aber wir sind direkt abends noch ins Krankenhaus gefahren und haben unserer Mutter ein Stück Katholikentag in Form des Schals und lebhafter Erzählungen mitgebracht!

© Vilain

Tretbootgottesdienst

© Kockmann

Katholikentag

© pd

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Kirchenchor St. Heinrich

© Kockmann

Als Anlage ein Foto von Freitag auf der Kirchenmeile. Am Stand des Bistums Bamberg diskutieren zwei Studienfreunde über Ökumene: EKD-Vorsitzender Heinrich Bedford-Strohm und der Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick.<br /> Fazit: „Es gibt nur einen Christus für alle Christen, gleich ob katholische, evangelische oder sonstige Christen.<br />

© Breuer

Motto: Modell und die Originale.... Mariannhiller aus Maria Veen treffen eine Schaufensterpuppe auf der Kirchenmeile! (Vlnr.: Provinzial Pater Mario Muschik; Pater Dr. Hubert Wendl; Modell; Pater Stuart Vukayi und Br. Christian Albers; Pater Christoph Beesten).

© Pater Andreas Rohring

Mädchenkantorei St. Remigius

© pd

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

40 Männer des MEK-Borken pilgerten am Samstag von Havixbeck nach Münster zum Katholikentag.

© Mäsing

Familie Wahlers aus Maria Veen.

© Kockmann

Das Bild kommt von Agnes Höing von der Kirchenmeile.

© Höing

Das Bild hat uns Doro Stemmer geschickt.

© Stemmer

Hier ein paar Impressionen vom Katholikentag in Münster vom 9. Mai. Wir hatten „Franz“, das Klassenzebra der Klasse 2b der Cordula-Grundschule dabei, um ihm den Abend der Begegnungen in Münster zu zeigen. Es war ein toller Abend in einer wundervollen Atmosphäre mitten in Münster!

© Roleff

Hier ein paar Impressionen vom Katholikentag in Münster vom 9. Mai. Wir hatten „Franz“, das Klassenzebra der Klasse 2b der Cordula-Grundschule dabei, um ihm den Abend der Begegnungen in Münster zu zeigen. Es war ein toller Abend in einer wundervollen Atmosphäre mitten in Münster!

© Roleff

Hier ein paar Impressionen vom Katholikentag in Münster vom 9. Mai. Wir hatten „Franz“, das Klassenzebra der Klasse 2b der Cordula-Grundschule dabei, um ihm den Abend der Begegnungen in Münster zu zeigen. Es war ein toller Abend in einer wundervollen Atmosphäre mitten in Münster!

© Roleff

Hier ein paar Impressionen vom Katholikentag in Münster vom 9. Mai. Wir hatten „Franz“, das Klassenzebra der Klasse 2b der Cordula-Grundschule dabei, um ihm den Abend der Begegnungen in Münster zu zeigen. Es war ein toller Abend in einer wundervollen Atmosphäre mitten in Münster!

© Roleff

Hier ein paar Impressionen vom Katholikentag in Münster vom 9. Mai. Wir hatten „Franz“, das Klassenzebra der Klasse 2b der Cordula-Grundschule dabei, um ihm den Abend der Begegnungen in Münster zu zeigen. Es war ein toller Abend in einer wundervollen Atmosphäre mitten in Münster!

© Roleff

In drei Bussen machten sich die Teilnehmer auf den Weg nach Münster. Abfahrt war um 7 Uhr. "Der Auftritt war schon gewaltig", sagte Borgmann. Sieben Stücke durften seine Chöre auf der großen Bühne auf dem Domplatz singen. Borgmann hat den Auftritt musikalisch begleitet und moderiert. Obwohl es geregnet hat, war der Domplatz ganz gut gefüllt. "Der Solo-Auftritt war für uns natürlich der Höhepunkt des Katholikentages", so Borgmann, der mit etwa 100 Sängern vor Ort war. Die Chöre waren zudem Teil des großen Auftritts auf dem Schlossplatz.

© pd

In drei Bussen machten sich die Teilnehmer auf den Weg nach Münster. Abfahrt war um 7 Uhr. "Der Auftritt war schon gewaltig", sagte Borgmann. Sieben Stücke durften seine Chöre auf der großen Bühne auf dem Domplatz singen. Borgmann hat den Auftritt musikalisch begleitet und moderiert. Obwohl es geregnet hat, war der Domplatz ganz gut gefüllt. "Der Solo-Auftritt war für uns natürlich der Höhepunkt des Katholikentages", so Borgmann, der mit etwa 100 Sängern vor Ort war. Die Chöre waren zudem Teil des großen Auftritts auf dem Schlossplatz.

© pd

Aufgenommen beim Abend der Begegnung am Mittwochabend auf dem Prinzipalmarkt und auf der Kirchenmeile.

© Jung

Aufgenommen beim Abend der Begegnung am Mittwochabend auf dem Prinzipalmarkt und auf der Kirchenmeile.

© Jung

Aufgenommen beim Abend der Begegnung am Mittwochabend auf dem Prinzipalmarkt und auf der Kirchenmeile.

© Jung

Aufgenommen beim Abend der Begegnung am Mittwochabend auf dem Prinzipalmarkt und auf der Kirchenmeile.

© Jung

Andreas Mäsing schreibt zu diesem Bild: Großes Interesse viele Besucher -> nicht seltenes Bild: Halle überfüllt!

© Mäsing

Ebenfalls von Agnes Höing

© pd

Am Freitag, dem 11. Mai 2018 nahmen Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffs der Casa Philipp Neri Borken begeistert an Angeboten der Friedenswerkstatt des Katholikentags teil. Die Jugendlichen ließen Luftballons steigen mit lieben Botschaften für diejenigen, die diese finden. Außerdem ließen sie sich Airbrusch Tattoos mit Symbolen den Friedens auf ihre Arme sprühen, stellten Schlüsselanhänger zum Thema Frieden her und bemalten den Weg zur Friedenswerkstatt mit Sprühkreide.

© Casa Philipp Neri

Am Freitag, dem 11. Mai 2018 nahmen Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffs der Casa Philipp Neri Borken begeistert an Angeboten der Friedenswerkstatt des Katholikentags teil. Die Jugendlichen ließen Luftballons steigen mit lieben Botschaften für diejenigen, die diese finden. Außerdem ließen sie sich Airbrusch Tattoos mit Symbolen den Friedens auf ihre Arme sprühen, stellten Schlüsselanhänger zum Thema Frieden her und bemalten den Weg zur Friedenswerkstatt mit Sprühkreide.

© Casa Philipp Neri

Am Freitag, dem 11. Mai 2018 nahmen Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffs der Casa Philipp Neri Borken begeistert an Angeboten der Friedenswerkstatt des Katholikentags teil. Die Jugendlichen ließen Luftballons steigen mit lieben Botschaften für diejenigen, die diese finden. Außerdem ließen sie sich Airbrusch Tattoos mit Symbolen den Friedens auf ihre Arme sprühen, stellten Schlüsselanhänger zum Thema Frieden her und bemalten den Weg zur Friedenswerkstatt mit Sprühkreide.

© Casa Philipp Neri

Am Freitag, dem 11. Mai 2018 nahmen Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffs der Casa Philipp Neri Borken begeistert an Angeboten der Friedenswerkstatt des Katholikentags teil. Die Jugendlichen ließen Luftballons steigen mit lieben Botschaften für diejenigen, die diese finden. Außerdem ließen sie sich Airbrusch Tattoos mit Symbolen den Friedens auf ihre Arme sprühen, stellten Schlüsselanhänger zum Thema Frieden her und bemalten den Weg zur Friedenswerkstatt mit Sprühkreide.

© Casa Philipp Neri

Am Freitag, dem 11. Mai 2018 nahmen Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffs der Casa Philipp Neri Borken begeistert an Angeboten der Friedenswerkstatt des Katholikentags teil. Die Jugendlichen ließen Luftballons steigen mit lieben Botschaften für diejenigen, die diese finden. Außerdem ließen sie sich Airbrusch Tattoos mit Symbolen den Friedens auf ihre Arme sprühen, stellten Schlüsselanhänger zum Thema Frieden her und bemalten den Weg zur Friedenswerkstatt mit Sprühkreide.

© Casa Philipp Neri

Hier gibt es weitere zahlreiche Bilder.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.