Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Kreis Borken

Zahl der schwerbehinderten arbeitslosen Menschen steigt drastisch

Steigerung um 10,9 Prozent / Auswirkungen der Corona-Krise

Dienstag, 16. Juni 2020 - 08:14 Uhr

von Borkener Zeitung

Die Zahl von arbeitslosen Menschen mit Behinderung ist im Mai in fast allen Arbeitsagenturbezirken im Münsterland erneut stark gestiegen. Insgesamt hat die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen im Vergleich zum Vormonat um 396 Personen zugenommen.

Foto: MünsterView

KREIS BORKEN. Darauf wies am Montag der Landschaftsverband-Westfalen-Lippe (LWL) hin. Ende Mai waren 24.560 Menschen mit Behinderung in Westfalen-Lippe ohne Arbeit, 14.846 Männer und 9714 Frauen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl um 2370 Personen oder 10,9 Prozent angewachsen.

„Dieser Anstieg ist dramatisch. Er zeigt, dass die Folgen der Corona-Krise für Menschen mit Behinderung besonders heftig sind“, sagt LWL-Sozialdezernent Matthias Münning. Das LWL-Inklusionsamt Arbeit habe zwar erst 52 Kündigungen mit eindeutigem Bezug zur Corona-Pandemie erhalten. Zu vermuten sei aber, dass viele befristete Arbeitsverträge auslaufen, Geringverdiener nicht mehr angestellt oder nach der Ausbildung nicht übernommen werden, fürchtet der LWL. Münning appelliert: „Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretungen müssen sich für Menschen mit Behinderungen stark machen.“ Der LWL sagte seine Unterstützung zu.