Kreis BorkenFREI

Was ist in den Ferien möglich?

Kinder- und Jugendförderung des Kreises Borken erklärt

Dienstag, 8. Juni 2021 - 11:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Die ehrenamtlichen Teams in der Jugendverbandsarbeit im Kreis Borken blicken hinsichtlich der bevorstehenden Sommerferien zuversichtlich auf die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Viele stehen gleichwohl vor der Frage, in welcher Form sie ihr geplantes Ferienlager oder -programm organisieren können. Die Abteilung Kinder- und Jugendförderung des Kreises Borken informiert dazu am Mittwoch (9. Juni) ab 18 Uhr in einer Online-Veranstaltung für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit via Zoom.

Foto: Hubert Gehling

Symbolbild: Welche Angebote sind in den Ferien für Kinder und Jugendliche wieder möglich? Dazu gibt es eine Infoveranstaltung des Kreises Borken.

KREIS BORKEN. „In der Veranstaltung erläutern wir vor allem die Regelungen der zu diesem Zeitpunkt gültigen Coronaschutzverordnung – insbesondere mit Blick auf Ferienangebote“, erläutern Sandra Berlekamp und Katharina Elsing vom Kreis. Zudem stellen sie einen Handlungsleitfaden zum Umgang mit positiven Corona-Selbsttests in Ferienmaßnahmen vor. Darüber hinaus ist Platz für die Fragen. „Wir hoffen, den vielen Ehrenamtlichen dadurch eine gute Hilfestellung für die anstehenden Sommerferien zu geben“, betonen Berlekamp und Elsing in einer Pressemitteilung.

Foto: Kreis Borken

Plakat zum Hygieneschutz – für Vereine kostenlos bestellbar.

Eingeladen sind alle Interessierten, die Ferienangebote für Kinder und Jugendliche organisieren. Anmeldungen nimmt die Abteilung Kinder- und Jugendförderung des Kreises Borken bis heute (8. Juni), entgegen, per Mail an jugendarbeit @kreis-borken.de oder per Telefon unter 02861/681-5404. Anschließend erhalten die Teilnehmer den Zugangslink zur Online-Veranstaltung.

Der Kreis weist in diesem Zusammenhang auf ein Plakat zum Thema „Hygieneschutz“ hin. Es kann von Vereinen und Verbänden zur Wiederaufnahme des Vereinslebens und für Ferienangebote per E-Mail bestellt werden: jugendarbeit@ kreis-borken.de. „Damit wollen wir den Vereinen und Verbänden eine bildliche Unterstützung liefern, die Hygieneregeln klar und leicht verständlich für alle darzustellen“, erklärt Berlekamp.