Kreis Borken

Südlohner weist auf schwierige Pandemie-Situation in Brasilien hin

Geschäftsführer des Aktionskreises Pater Beda bittet um Spenden

Freitag, 14. Januar 2022 - 14:30 Uhr

von Michael Schley

„Die Armen sind immer noch sehr betroffen von den Folgen der Corona-Pandemie und der fehlenden Unterstützung der Regierung.“ Udo Lohoff, Geschäftsführer des Aktionskreises Pater Beda, weiß um die Probleme der Menschen in Brasilien. Der gebürtige Südlohner bittet weiter um Spenden für Lebensmittelpakete, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Foto: Privat

Der gebürtige Südlohner Udo Lohoff kennt die Lage in Brasilien durch viele Besuche. Er weist auf ein Projekt des Aktionskreises Pater Beda in Kooperation mit Partnerorganisationen hin.

SÜDLOHN. Mit seinen 33 Partnern, die sich zum Netzwerk SoliVida („Solidarität und Leben“) zusammengetan haben, hat der Aktionskreis im vergangenen Jahr gemeinsam dafür gekämpft, dass tausende Familien in Notlagen zumindest mit ausreichend Lebensmitteln versorgt sind. Seit Mitte des Jahres können wi...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten