Kreis Borken

Pioniere bringen in Südlohn Algen auf den Acker

Landwirtschaft

Sonntag, 26. März 2023 - 19:30 Uhr

von Michael Schley

Spirulina heißt die Mikroalge, die zum Beispiel in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist. Bald muss sie nicht mehr von weither importiert werden. Familie Kemper in Südlohn plant einen eigenen Anbau.

Foto: Michael Schley

Die Fläche ist schon abgeschoben, bald sollen dort die ersten drei Folien-Gewächshäuser für die Mikroalgenproduktion entstehen. Alfons (rechts) und Steffen Kemper betreiben mit ihrem Team weiter Pionierarbeit im Wienkamp.

SÜDLOHN. Die Mikroalge Spirulina gilt als sehr gesund. Zum Beispiel in der Nahrungsergänzung. Es gibt sie schon im Eis, im Kuchen oder gar im Brot. Oder als Färbemittel für blaue Gummibärchen. Dass man diese aber nicht vom anderen Ende der Welt beschaffen muss, das hat sich die Familie Kemper im Wi...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.