Offene Türen an sieben Orten

Von Horst Andresen / Nina Wickel

Am Sonntag (9. September) ist „Tag des offenen Denkmals“. Im Kreis Borken sind Besichtigungen in Bocholt, Borken, Isselburg, Legden, Raesfeld, Rhede und Velen möglich.

Offene Türen an sieben Orten

Auch das Wasserschloss Raesfeld öffnet am Sonntag seine Türen für Besucher.

KREIS BORKEN. Die Aktion wird seit 1993 bundesweit durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Ziel ist es laut Ideengeber, „die Menschen für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken“. Besichtigungsmöglichkeiten im Kreis:

Bocholt: alte Baumwollspinnerei Herding, Industriestraße 5; jeweils Führungen/Öffnungszeiten: 14 und 15 Uhr.

Borken: Haus Pröbsting, Pröbstinger Allee, 11 Uhr an der Freitreppe.

Isselburg-Werth: Torhaus Burg Werth, Deichstraße 16a, Historisches Rathaus; 12 bis 16 Uhr.

Legden, alle in Asbeck: Dormitorium, Stiftsstraße 20, 14 bis 18 Uhr;

Haus van Wüllen, Stiftsstraße 6, 11 bis 18 Uhr;

Hunnenporte, Brückenstraße, 14 bis 18 Uhr.

Raesfeld: Ackerbürgerhaus, Freiheit 19, 13 und 15 Uhr;

Schlosskapelle St. Sebastian, Freiheit, 14 und 16 Uhr;

Wasserschloss, Freiheit 25-27; 11, 13 und 15 Uhr.

Rhede: Habers Mühle, Habers Mühle 4 in Krommert, 14 bis 20 Uhr; Samstag ab 15 Uhr Mühlenfest.

Velen: Beckmanns Schmiede, Walburgisplatz 12a in Ramsdorf, 11 bis 17 Uhr.