Kreis BorkenFREI

Nach Corona-Fällen in Schöppinger Zerlegebetrieb: Alle Tests negativ

Betroffene und deren Kontaktumfeld können Quarantäne beenden

Mittwoch, 9. Juni 2021 - 17:52 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Nach den positiven Corona-Befunden in einem Fleischzerlegungsbetrieb in Schöppingen sind nun alle Betroffenen wieder aus der Quarantäne entlassen worden. Das teilt nun die Kreisverwaltung mit.

Foto: colourbox

KREIS BORKEN. Am 8. Juni habe das Kreisgesundheitsamt die Ergebnisse der erneuten Testung nach 14 Tagen Quarantäne mitgeteilt bekommen: Alle Befunde seien negativ. Die Infektionen mit dem Coronavirus bei insgesamt 25 Beschäftigten seien bei einem der turnusmäßigen Tests in dem Betrieb nachgewiesen worden. Für fleischverarbeitende Betriebe sind seit dem vergangenen Jahr regelmäßige PCR-Testungen der Mitarbeiterschaft verpflichtend vorgeschrieben. In enger Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt Borken wurden umgehend weitere Testungen vorgenommen, um eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden. So konnte das Ausbruchsgeschehen zügig eingedämmt werden, heißt es.

Artikel zum Thema:

Corona-Ausbruch: 25 Infizierte in zwei Schöppinger Betrieben