Kreis Borken

Kreis überschreitet Inzidenzwert von 35

RKI gibt Wert mit 35,5 an / Strengere Schutzmaßnahmen

Samstag, 17. Oktober 2020 - 12:30 Uhr

von Sven Kauffelt

Die Infektionszahlen im Kreis liegen über dem Schwellenwert von 35 Infizierten auf 100.000 Einwohner. Damit treten am Wochenende strengere Schutzmaßnahmen laut der landesweit gültigen Corona-Schutzverordnung in Kraft.

Foto: Sebastian Gollnow

KREIS BORKEN. Das Gesundheitsamt des Kreises hat am Samstag bekanntgegeben, dass die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus am Samstag den Inzidenzwert von 35 überschritten hat. Aktuell sind demnach 243 Personen positiv getestet worden, das sind elf mehr als am Freitag.

Der 7-Tage-Inzidenzwert, also die Zahl der aktuell Infizierten auf 100.000 Einwohner, liegt laut Kreisangaben nun bei 38,2. Entscheidend für das Einleiten von Beschränkungen ist der Wert, den das Robert-Koch-Institut (RKI) angibt. Auch dort hat der Kreis Borken mit 35,5 erstmals den Schwellenwert von 35 überschritten.

Nach den am Freitag bekanntgegebenen neuen Vorgaben in der Corona-Schutzverordung des Landes treten mit Erreichen dieser „Gefährdungsstufe 1“ (dem Inzidenzwert von 35) strengere Schutzmaßnahmen in Kraft. Dies sind insbesondere:

• Veranstaltungen und Versammlungen sowie Kongresse mit mehr als 1.000 Personen sind nicht zulässig, • an Festen außerhalb einer Wohnung dürfen höchstens 25 Personen teilnehmen (gilt ab Montag, 19. Oktober),

• an Sitz- und Stehplätzen bei Konzerten, Aufführungen, sonstigen Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen sowie bei Sportveranstaltungen gilt Maskenpflicht,

• besonderes Augenmerk auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern.

Der Kreis Borken erlässt dazu heute eine „Allgemeinverfügung“, die das Erreichen der „Gefährdungsstufe 1“ feststellt und damit auch, dass die Landesvorgaben für das Kreisgebiet gelten. Diese tritt ab Sonntag, 18. Oktober, 0 Uhr in Kraft. Landrat Dr. Kai Zwicker appelliert aufgrund der deutlich gestiegenen Infektionszahlen zudem erneut an die Bevölkerung, sich konsequent an die „AHA+L“-Regel „Abstand, Hygiene, Alltagmaske und Lüften“ zu halten: „Wir alle stehen mit unserem Handeln in der Verantwortung!“

Vor allem in Gronau (jetzt 81 positiv Getestete) und Bocholt (55) ist die Zahl der Infektionen hoch. In Borken (17 Fälle, einer mehr als am Freitag), Heiden (vier, minus drei), Raesfeld (sieben, konstant), Reken (fünf, konstant) und Velen (zehn, plus einer) bleiben die Zahlen dagegen relativ niedrig.