Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Kreis Borken

Kreis Borken will Kreis Warendorf helfen

Unterstützung in der Coronavirus-Krise

Donnerstag, 25. Juni 2020 - 17:11 Uhr

von Borkener Zeitung

Hilfe in Zeiten von Corona: Mitarbeiter aus dem Kreis Borken werden die Einsatzkräfte im Kreis Warendorf unterstützen. Dies teilte jetzt Landrat Dr. Kai Zwicker mit.

Foto: Guido Kirchner

Symbolbild: Für den Kreis Warendorf gibt es nun aus dem Kreis Borken Unterstützung im Gesundheitsbereich.

KREIS BORKEN. Landrat Dr. Kai Zwicker hat am Donnerstag über die Bezirksregierung Münster dem Kreis Warendorf Hilfe angeboten. Der Landkreis ist durch das Corona-Infektionsgeschehen bei der Firma Tönnies auch sehr stark betroffen.

„Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, hier zu helfen“, erklärte er. So können bis zu zehn Kreisbedienstete aus dem Westmünsterland kurzfristig vor Ort die dortigen Kräfte insbesondere im Gesundheitsbereich verstärken.

Möglich sei es mithilfe der IT-Technik auch, bei Verwaltungsarbeiten unmittelbar vom Borkener Kreishaus aus unterstützend tätig zu werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass der Kreis Warendorf Teile seiner Bürger-Telefonhotline auf die des Kreises Borken umleitet, die wiederum von einem Arzt des Kreisgesundheitsamtes fachlich beraten wird.