Kreis BorkenBZ+

Kreis Borken: Vorrang für mobile „Blitzen“ auf B 67 und B 54

Kein Bedarf für stationäre Anlagen

Mittwoch, 25. Mai 2022 - 07:00 Uhr

von Josef Barnekamp

Auf der B 67 im Südkreis und der B 54 im Nordkreis sollen auch in Zukunft Geschwindigkeitskontrollen vornehmlich mit mobilen Geräten stattfinden. Einen weiteren Bedarf an stationären Anlagen sieht der Kreis Borken auf beiden Bundesstraßen nicht. Das geht aus einem Kurzbericht hervor, den der Kreis auf eine entsprechende Anfrage der SPD-Kreistagsfraktion hin im Ausschuss für Verkehr und Bauen vorgelegt hat.

Foto: picture alliance / dpa

Mobiles „Blitzen“ hat den Vorteil, dass sich die Verkehrsteilnehmer nicht auf einen festen Platz der Polizei einstellen können, sagt der Kreis. Deswegen sei diese Art der Kontrollen für die B 67 die bessere Wahl, hieß es im Ausschuss.

KREIS BORKEN. Auf der B 67 im Südkreis und der B 54 im Nordkreis sollen auch in Zukunft Geschwindigkeitskontrollen vornehmlich mit mobilen Geräten stattfinden. Einen weiteren Bedarf an stationären Anlagen sieht der Kreis Borken auf beiden Bundesstraßen nicht. Das geht aus einem Kurzbericht hervor, ...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.